Roger

Ort

Spanien

Zuhause gefunden

Zuhause gefunden

Ort

Spanien

Titelbild von Roger
Name:Roger
Rasse:Labrador-Mischling
Geschlecht:Rüde
Geburtsdatum:04.2019 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe:61 cm
Kastriert:ja
Katzentest:nicht bekannt
Erkrankungen:keine bekannt
Mittelmeertest:keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort:Perros con Alma, Zaragoza

Beschreibung

Roger – ein Herz auf vier Pfötchen!

Roger ist ein sehr freundlicher Rüde, dem die gute Laune direkt ins Gesicht geschrieben steht:-)

Durch und durch labradortypisch bewegt er sich stets fröhlich und aufgeschlossen durch den Tierheimalltag, den er so gerne gegen ein tolles Zuhause eintauschen würde. 

Der sympathische Hundemann ist so ein richtiger “Prinz Charming” und Kuschelweltmeister sowieso. Dabei wird er aber weder aufdringlich noch eifersüchtig auf Artgenossen, sondern er akzeptiert, dass auch andere Hunde Aufmerksamkeit möchten und kann sich dann gut zurücknehmen. 

Als er im Tierheim ankam, konnte er sich ohne Probleme der neuen Umgebung und Abläufe anpassen. Er fällt weder durch Ängste noch Aggressionen auf, vielmehr ist er darauf bedacht, mit den Pflegern Spaß zu haben oder mit seiner Lieblingsfreundin Ginger zu flirten. 

Roger liebt es in der Nähe von Menschen zu sein, er ist aufmerksam, orientiert sich an seinen Bezugspersonen und nimmt Führung gerne an.

Mit einer anfänglichen Erziehungs- und Bindungsaufbauphase wird er sicher ein anpassungsfähiger Begleiter in vielerlei hundgerechten Lebensformen werden. 

Roger hat sicher einen hohen Anteil an Labradorgenen in sich, vermutlich mit Beauceron gemischt. Für ihn wünschen wir uns Menschen, die Freude daran haben sich mit ihrem Hund sinnvoll zu beschäftigen zum Beispiel: schöne Wanderungen, Joggen, neben dem Rad traben, vermutlich kann man ihn auch gut als Reitbegleithund ausbilden, Mantrailing oder hobbymäßiger Hundesport – alles, was einem Mensch-Hund-Team Spaß macht und verbindet. 

Wir denken für Couchpotatos ist er weniger geeignet, außer natürlich an einem verregneten Sonntag gemeinsam auf der Couch “chillen” dafür ist er sicher zu haben 🙂

Im Auslauf präsentiert er sehr gute Sozialkompetenz und versteht sich mit allen anderen Hunden auch Rüden. Ganz bestimmt kann er in ein Zuhause, in dem bereits ein ebenfalls friedlicher Ersthund lebt, der Artgenossen in seinem Reich duldet. Oder in ein KLEINES Rudel wäre auch denkbar.

Da er uns mit angenehmen und unkomplizierten Wesen beschrieben wird, ist er vermutlich auch für Hundeanfänger geeignet. In diesem Fall wünschen wir uns den Besuch einer Hundeschule oder Hundetrainer und dass man sich vorher über die Bedürfnisse eines Hundes informiert.

Sein Grundcharakter wird uns als ausgeglichen und nicht nervös oder überdreht beschrieben, daher denken wir, er kann mit ausreichend körperlicher und geistiger Beschäftigung auch in Wohnungshaltung glücklich werden.

Voraussetzung ist eine schriftliche Vermietergenehmigung und hundegeeignete Umgebung.

Mit etwas Übung kann er sicher auch ein toller Arbeitskollege auf vier Pfötchen werden und den Büroalltag auflockern. Letztendlich liegt es an seinen zukünftigen Menschen, was sie aus diesem wundervollen Hund, mit all seinen positiven Anlagen, machen und bereit sind an Erziehung zu investieren. 

Sollte sich eine Familie mit Kindern für ihn interessieren, wäre das ab Schulalter möglich. Der Hauptverantwortliche muss selbstverständlich ein Erwachsener sein, mit ausreichend Lust und Zeit sich dauerhaft um Roger zu kümmern und ihn zu erziehen. Bitte auch nach Corona!

Bei bisherigen Autofahrten in die Tierklinik (Kastration) hat er sich als angenehmer Beifahrer gezeigt, ohne besondere Stressanzeichen. Vom Parkplatz zur Tierklinik muss man eine relativ stark frequentierte Straße entlanglaufen, auch diese Umweltreize hat er gut gemeistert.

Der Tierarztbesuch an sich, verlief unspektakulär oder besser gesagt wunderbar. Die Herzen sämtlicher Tierarzthelferinnen in Zaragoza hat er von Null auf Hundert erobert und sie hätten ihn am liebsten behalten 😉

Was er noch nicht so gut kann ist das Laufen an der Leine mit Halsband. Bei Ankunft in Deutschland bekommen Sie ihn mit einem Sicherheitsgeschirr überreicht, das ist sicher angenehmer und damit sollte es schon besser gehen.

Zu Rogers Vergangenheit können wir sagen, dass er eines Tages auf dem gleichen Feld gesichtet wurde, auf dem Ginger lebte (auch in der Vermittlung des Tierschutzverein Europa), niemand wusste, woher er kam. Er schloss sich ihr an, ging abends mit ihr zurück in ihren Garten und wir gehen davon aus, dass er einer der Väter ihrer Welpen war. 

Der “Besitzer” von Ginger übergab die Welpen an unsere Tierschutzpartnerin Julieta und sie haben alle bereits ein tolles Zuhause in Deutschland gefunden. 

Zunächst weigerte er sich, Ginger auch an Julieta abzugeben und wollte sie nicht mal kostenlos kastrieren lassen. Als Julieta hartnäckig genug war, willigte er ein und so zog Ginger mit samt Roger im Tierheim ein, um ihnen den Weg in ein besseres, behütetes Leben zu ebnen.

Möchten Sie mehr über diesen absoluten spanischen Sonnenschein erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Gisela Sommerey. Sie steht in direktem Kontakt zu Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten. 

Videos

Teilen

Kontakt

Gisela Sommerey (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0173 6568050 e-Mail: sommerey@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation