Nick

Ort

Deutschland

Ort

Deutschland

Titelbild von Nick
Name: Nick
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geburtstag: 01.2024 (5 Monate alt)
Ungefähre Größe: ca. 39 cm, 14 kg (wächst noch)
Kastriert: nein, noch zu jung
Katzentest: klappt gut
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: nein, noch zu jung
Aufenthaltsort: 70839 Gerlingen

Beschreibung

Unser kleiner Herzensbrecher Nick ist der ideale Familienhund. Er ist ein temperamentvoller unbekümmerter fröhlicher Welpe der den ganzen Tag am liebsten spielt und mit den anderen Hunden herum tollt. Er hat zeigt ein sehr soziales und freundliches Wesen Menschen gegenüber als auch allen anderen Vierbeinern, einschließlich der Katzen die er im Tierheim kennengelernt hat. Kinder findet er auch toll.

Nick wurde im März 2024 von Claudia, die selbst ein Tierheim hat, auf einem Feld an einer Nationalstraße gefunden. Dort befand er sich ganz alleine und war komplett ausgehungert. Vermutlich wurde Nick dort einfach ausgesetzt anstatt ihm ein liebevolles Zuhause zu suchen. An dieser stark befahrenen Straße wäre es für das knapp 3 Monate alte, unerfahrene Hundebaby so gut wie unmöglich gewesen zu überleben.
Claudia nahm den kleinen Kerl mit und nachdem zuerst sein großer Hunger und Durst gestillt war, ließ ihn sofort tierärztlich behandeln.
Nick brachte so einige Gäste mit: Würmer und Milben, die ihm Juckreiz verursachten und durch die er schon kahle Stellen im Fell hatte. Nach der Behandlung mit Simparica ist schnell alles wieder nachgewachsen und Nick hat ein wunderschönes und glänzendes Fell bekommen.
Ansonsten wurden zum Glück keine Krankheiten festgestellt. Trotzdem hat er der Claudia anfangs kurze Zeit Sorgen gemacht denn er konnte sein großes Geschäft nicht machen und das Bäuchlein war dick und hart. Darum sollte eine Ultraschalluntersuchung gemacht werden. Doch es stellte sich vorher heraus, dass der clevere kleine Räuber Futter stibitzt und sich bis zum Platzen vollgestopft hat. Und zwar so voll, dass Wasser keinen Platz im Bäuchlein mehr hatte, er Bauchweh und eine Verstopfung bekam und plötzlich so gar keinen Appetit mehr hatte. Ihm konnte mit einer Infusion sofort geholfen werden und alles hat gleich wieder funktioniert. Ob er sich das wohl gemerkt hat? Ungefähr so, wie ein Kind das zu viel Süßigkeiten auf einmal verdrückt hat.
Unser kleiner Schatz hatte nun das große Glück vom Tierheim in eine private Pflegestelle umziehen zu können und lebt nun bei einem liebevollen jungen Mann in Gerlingen der viel mit ihm unternimmt. Nick findet es toll, draußen herumzustreifen, zu schnuppern und alles zu erkunden und er freut sich, andere Hunde kennen zu lernen.
Hier bekommt er endlich genug von den Streicheleinheiten die er so genießt, lernt die Liebe und Geborgenheit in einem Zuhause kennen und wird darauf vorbereitet was man so im Zusammenleben mit Zweibeinern wissen sollte.
Vom ersten Tag an hat er sich auch hier jedem gegenüber freundlich gezeigt und fand, dass Kinder auch tolle Spielkameraden sind. Sein Pflegepapa hat berichtet dass Nick nicht nur lieb und anhänglich ist, er ist auch ziemlich schlau und begreift schnell.
Natürlich gibt es einiges für ihn zu lernen. Er hat ja noch nicht allzu viel von der Welt kennengelernt.
Sitz und Platz hat er schon am ersten Tag gelernt und konnte das am selben Tag sogar schon ohne Leckerli.
Innerhalb einer Woche hat er auch gelernt, dass man nicht in die Wohnung pieselt und da auch keinen Bolzen hinsetzt. Mittlerweile schläft er nachts schon durch und macht auch sein erstes Geschäft erst draußen.
An der Leine geht er auch schon gut und lässt sich ganz brav das Geschirr anlegen.
Eine Treppe war ihm anfangs unheimlich, so ein seltsames Ding hatte er noch nie gesehen. Wie soll er denn da hoch kommen? Runter hat er sich recht schnell getraut und mittlerweile geht er auch schon recht gut nach oben.
Nick lernt, dass fahrende Autos gefährlich sind, Staubsauger und Fön dagegen nicht. Woran man knabbern darf und woran nicht, ist auch mittlerweile ziemlich klar und auch dass man draußen buddeln darf, aber drinnen die Erde im Blumentopf zu bleiben hat. Da bei jungen Hunden der Gleichgewichtssinn noch nicht voll ausgeprägt ist, wird ihm bei längerer Autofahrt noch schlecht.
Ja, Leben muss gelernt und dem kleinen Racker durch liebevolle, aber konsequenten Erziehung beigebracht werden.
Wir wünschen uns für Nick eine liebevolle Familie in der vielleicht sogar schon einen freundlicher Hund lebt denn er ist so glücklich wenn er mit anderen Hunden spielen kann. Da Nick sehr bewegungsfreudig und sein kluges Köpfchen immer auf der Suche nach der nächsten Beschäftigung ist, sollte am neuen Zuhause ein gesicherter Garten sein in dem er sich zwischendurch beschäftigen kann. Beschäftigen wird er sich auch in einer Wohnung, aber wenn man nicht aufpasst sucht er sich vielleicht eine Beschäftigung wie Schuhe zernagen oder am Stuhlbein knabbern, da fällt einem agilen Hund bestimmt noch mehr ein.
Für Nick und seine zukünftige Familie wird es eine aufregende Reise sein, gemeinsam zu lernen und zusammen zu wachsen. Die Erziehung eines Welpen erfordert Geduld, es kann das eine oder andere kaputt gehen, aber es lohnt sich. Man wird belohnt durch eine lebenslange Liebe, absolute Treue, viel Spaß und Freude.

Wenn Sie mit Nick diese wunderbare Reise durchs Leben machen möchten, rufen Sie schnell seine Vermittlerin an.

Videos

Teilen

Kontakt

Bärbel Dreyer Mobile: 0176 83280749 (am besten 10 bis 19.30 Uhr) Telefon: 039292 66335 e-Mail: dreyer@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation