Lupe

Ort

Rumänien

Reserviert

Reserviert

Ort

Rumänien

Reserviert Titelbild von Lupe
Name: Lupe
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Geburtstag: 04.2022 (5 Monate alt)
Ungefähre Größe: ca. 40 cm
Kastriert: nein, noch zu jung
Katzentest: nicht bekannt
Erkrankungen: zwei Wunden an der Pfote, die gerade verheilen
Mittelmeertest: nein, noch zu jung
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Bukarest

Beschreibung

Die kleine Lupe (mit den Löffel-Ohren) hält Ausschau nach ihrem Für-Immer-Zuhause. Lupe ist einfach klasse! Sie befindet sich seit August 2022 auf einer Pflegestelle, nachdem man sie in einem Wald mit Verletzungen an den inneren Vorderpfoten gefunden hat. Woher sie diese hat und was genau passiert ist, weiß leider niemand. Auch nicht, wie die kleine Lupe alleine in den Wald gekommen ist und wo ihre Hundemama und ggf. ihre Geschwister sind. Vielleicht wurde sie von einem Wildtier attackiert, welches ihr diese Verletzungen zugefügt hat, vielleicht aber auch nicht.

Das wichtigste ist erst mal, dass Lupe nun in Sicherheit ist und sich die Menschen auf ihrer jetzigen Pflegestelle jeden Tag über Lupe freuen. Lupe hat nämlich einen ganz, ganz, ganz tollen Charakter und ihre Art ist sehr erfrischend. Lupe ist immer fröhlich, immer freundlich, total verspielt und intelligent ist sie noch dazu. Lupe ist mutig, hat die richtige Portion Neugier und lässt sich gerne von Menschen beschäftigen. Haben die Menschen gerade einmal keine Zeit, so kann sich Lupe auch super alleine beschäftigen. Am liebsten dann mit ihrem Spielzeug.

Auf der derzeitigen Pflegestelle muss Lupe sich ca. 4-5 Stunden alleine beschäftigen und das macht sie wirklich toll. Sie hat bislang nichts zerstört oder kaputt gemacht und ist einfach nur brav.

Lupe ist sehr ausgeglichen und lernt schon die ersten Kommandos. Was mit einem „Nein“ gemeint ist, hat Lupe schon verinnerlicht und was ein „Sitz“ bedeutet, kann sie längst. Wahrscheinlich würde sie in Windeseile auch sämtliche andere Dinge lernen, wenn sie schon ihr Für-Immer-Zuhause hätte, in die Welpenstunde und Hundeschule gehen könnte und all die Möglichkeit hätte, die bereits adoptierte Hunde haben. Lupe würde wie die wissbegierigen Kinder die ein oder andere Klasse (also Hundetrainings-Stunde) überspringen und in kürzester Zeit schon studieren. Vielleicht würde sie den Studiengang Agility wählen, oder Objektsuche, Dogdancing als Nebenfach und als freiwillige AG nimmt Lupe dann noch Mantrailing dazu. So, oder so ähnlich wäre das. Aber um Lupe diesen Weg zu ebnen, braucht sie als allererstes einmal ein eigenes Zuhause, bei eigenen Menschen und einem eigenen Körbchen.

Ihre Pflegestelle vermeldet, dass Lupe ein hochentwickeltes Situationsverständnis hat und genau merkt, ob der Mensch nun gerade Zeit hat, oder eben nicht. Hat der Mensch Zeit für sie, dann liebt sie es und genießt die Zuwendung sehr.

Über Besuch auf der Pflegestelle freut sich Lupe sehr und ist sehr aufgeregt, dass sie neue Leute kennenlernen kann. Bei erwachsenen Menschen freut sie sich derzeit aktuell etwas mehr, mit Kindern ist sie noch etwas schüchtern und vorsichtiger. Sind die Kinder aber ruhig und hundeerfahren, möchte Lupe auch diese näher kennenlernen und würde gerne mit ihnen spielen.

Lupe hat auch schon erste Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht und auch das hat (welch Wunder) gut geklappt. Die ersten Spieltermine mit anderen Hunden stehen bald an, wenn Lupe komplett immunisiert ist und alle Impfungen hat, die sie benötigt.

Ihre Wunden an den inneren Vorderpfoten wurden vom Tierarzt behandelt und teilweise auch genäht, aber die Haut verheilt sehr gut. Mobilitätsprobleme hat sie dadurch nicht und spätestens dann, wenn sie in Deutschland angekommen ist, wird das alles vergessen und vollständig verheilt sein.

Das perfekte Zuhause für Lupe wäre eine Familie oder eine Einzelperson mit oder ohne einem weiteren Hund. Lupe sollte weiterhin gefördert und gefordert werden, damit sie körperlich und geistig ausgelastet ist. Sicherlich hätte Lupe großen Spaß an Denkspielen und am Lösen von Aufgaben. Spannende Spaziergänge, Wanderungen, Reisen oder sportliche Tätigkeiten gemeinsam mit ihren baldigen Lieblingsmenschen werden von Lupe freudig erwartet.

Na, hat Lupe Sie überzeugt? Traumhündin Lupe sucht Traumzuhause – zögern Sie nicht und wenden Sie sich bei Interesse an Lupe gerne an ihre Vermittlerin Carmen Richter. Lupe gibt’s nur genau 1x. Beachten Sie bitte bei telefonischer Kontaktaufnahme die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne zu jeder Zeit per E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer.

Videos

Teilen

Kontakt

Carmen Richter (Sprachen: Deutsch) Mobile: 01523 3813357 e-Mail: richter@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation