Frida

Ort

Spanien

Zuhause gefunden

Zuhause gefunden

Ort

Spanien

Titelbild von Frida
Name: Frida
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: Weibchen
Geburtstag: 03.2013 (9 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 60 cm
Kastriert: noch nicht
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: Filarien (Herzwürmer), sie hat schon vier Wochen Antibiotikum, Cortison und Antiparasitikum erhalten, von Mitte Juni und Mitte Juli erhält sie noch je eine Spritze und kann dann voraussichtlich im August reisen
Mittelmeertest: am 05/04/2022 bis auf Filariose alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Perrunas en Calma, Zaragoza

UPDATE 8.6.22

Frida geht es inzwischen viel besser. Sie hat 8 kg zugenommen, sie fühlt sich sichtlich wohl und wir lernen ihre fröhliche und unbeschwerte Seite kennen. Sie ist so ein Schatz, alle freiwilligen Helferinnen lieben sie und Frida ist zu allen freundlich. Und als echter Deutscher Schäferhund ist sie den Menschen zugewandt und schaut immer, was man von ihr möchte. Wenn die Helferinnen sie besuchen, springt sie erwartungsvoll herum. Sie kostet jeden Moment der Nähe und zeigt, dass sie die Menschen liebt, die sich um sie kümmern.

Wir denken, dass sie einmal perfekt ohne Leine laufen wird. Aufgrund der Herzwurm-Behandlung darf sie aktuell aber nur kurze Spaziergänge machen und muss an der Leine bleiben, damit sie nicht mit anderen Hunden rumtoben kann. Aber wenn die Behandlung dann Mitte Juli abgeschlossen sein wird, darf sie das alles nachholen. Die Behandlung dauert noch bis Mitte Juli und im August kann Frida auf die Reise gehen.

Bis es soweit ist, darf Frida schon Erfahrungen sammeln, wie das Leben in einer Familie ist. Am Wochenende durfte Frida in Spanien auf eine Pflegestelle, damit sie während der Filarienbehandlung bestens versorgt ist. Man merkt, dass Frida noch nie in einem Haus gelebt hat, aber sie schon stubenrein und verhält sich sehr ruhig. Sie liebt den Garten und versucht den Hund der Familie zum Spielen zu animieren. Sie lebt aktuell auch mit Katzen, für die sie sich gar nicht interessiert. Wie ihr seht, Frida nutzt die Zeit bis zur Ausreise, um sich schon mal auf ein Leben in einer Familie vorzubereiten. Jetzt müssen nur noch die passenden Menschen anrufen, die sie dann erwarten.

Beschreibung

Frida ist eine ausgeglichene und gute Hündin, die einfach nur jemanden an ihrer Seite haben möchte, der sich um sie kümmert. Sobald man sich ihr zuwendet, verschwindet ihr trauriger Ausdruck und in ihre Augen kommt ein glückliches Leuchten und sie schaut einen zufrieden an. Frida möchte einfach zu jemandem gehören, der sie liebt.

Ihre Geschichte ist die Geschichte vieler Hunde, die das Pech haben, zu jemandem zu gehören, der sich nicht um sich selbst richtig kümmern kann und deshalb gar nicht in der Lage ist, ein Tier zu versorgen. Menschen aus dem Umfeld von Frida erzählten uns, dass sie oft mit anderen Hunden an einem schlechten Ort in der Nähe der Pension eingesperrt war, wo der Verein Perrunas en calma seine Hunde untergebracht hat, während ihr Besitzer tagelang verschwand. Bei einer dieser Gelegenheiten entkam Frida und irrte tagelang in der Gegend herum. Die Behörden griffen sie auf, aber ihr Besitzer hatte sich nicht einmal die Mühe gemacht, sie mit einem Mikrochip zu versehen, so dass wir der Tierschutzverein sie nach einiger Zeit aufnehmen konnte, weil niemand nach ihr fragte.

Während der Zeit, als die Behörden Frida noch nicht freigeben konnten, wartete Frida schon in der Pension. Es tat den freiwilligen Helferinnen in der Seele weh, Frida bei ihren verzweifelten Versuchen zu beobachten, wie sie versuchte, ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen, indem sie mit dem Schwanz durch die Tore wedelte. Am ersten Tag, an dem wir sie sich um sie kümmern durften, veränderte sich Frida. Sie war direkt glücklicher, einfach weil sie Zuwendung erhielt. In ihrem Zwinger ist sie manchmal noch etwas schüchtern und ängstlich, aber draußen, wenn sie an unserer Seite spazieren geht, ist sie fröhlich und rennt herum wie ein viel jüngerer Hund.

Jetzt erholt sie sich von der Zeit, in der sie keine körperliche Auslastung hatte. Sie liebt es, spazieren zu gehen und ist viel aktiver als wir zunächst dachten. Sie liebt ihre Spaziergänge und verbringt ihre Zeit gerne mit uns Menschen und anderen Hunden. Sie ist gut sozialisiert, und kommt allen ihren Artgenossen gut aus. Sie bringt den Jüngeren Manieren bei und läuft gerne mit den Ausgeglichenen.

Obwohl sie am Anfang mit der Leine Schwierigkeiten hatte und es offensichtlich war, dass sie nicht daran gewöhnt war, läuft sie jetzt schon perfekt. Sie kann aber auch gut frei laufen, da sie sehr gehorsam ist und immer nach einer Bezugsperson guckt, der sie folgen kann.

Fridas Aussehen ist eindrucksvoll. Hinter ihrem beeindruckenden Schäferhund-Aussehen verbirgt sich ein liebe, anhängliche, gute und gehorsame Hündin, die sich nach Zuneigung oder einem Stück Wurst sehnt, das sie uns mit Genuss aus der Hand nimmt. Sie liebt es, gestreichelt zu werden und schaut einen an, als wäre sie immer noch überrascht, dass jemand ihr Aufmerksamkeit schenkt. Frida ist total glücklich, wenn sie sich umsorgt fühlt und man liebevoll mit ihr spricht, und dann schaut sie einen mit ihren schönen Augen an, als wolle sie sagen: „Mache ich alles richtig?

Frida hat ein schlimmes Leben hinter sich, und sie hat es verdient, in den Jahren, die ihr noch bleiben, jetzt all das in einem richtigen zu Hause zu genießen, was ihr bisher verwehrt blieb und sie nie kennengelernt hat. Sie verdient eine Familie, die ihr die Liebe gibt, die sie braucht, sie wird Sie sicher mit all ihrer Treue und Zuneigung belohnen. Frida wartet darauf, endlich einen Menschen zu haben, den sie anhimmeln kann, und wir haben versprochen, einen für sie zu finden. Leider wurde bei Frida ein Herzwurmerkrankung festgestellt. Sie wird noch in Spanien behandelt. Und muss auf ihre Ausreise noch warten. Diese Behandlung ist für den kleinen Tierschutzverein sehr teuer (u.a. täglich zwei Tabletten à 4,20 € für 28 Tage). Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn jemand für Frida eine Patenschaft übernehmen würde. Mehr Informationen finden Sie HIER.

Videos

Frida im Juni
Frida im Juni
Frida im Juni
Frida im Juni
Teilen

Kontakt

1. Vorsitzende: Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch) Mobile: 0176 30303848 e-Mail: steib@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation