Finn

Ort

Deutschland

Ort

Deutschland

Titelbild von Finn
Name: Finn
Rasse: Podenco
Geschlecht: Rüde
Geburtstag: 01.2021 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: 45 cm
Kastriert: ja
Katzentest: verträglich, lebt auf PS mit Katzen
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: alles negativ
Aufenthaltsort: 50169 Kerpen

Update am 09. September 2022

Finn durfte nach Deutschland reisen und lebt jetzt in 50169 Kerpen auf Pflegestelle. 

Dort entwickelt er sich prima und gewinnt täglich mehr an Lebensfreude zurück. Der kleine Mann liebt es spazieren zu gehen und die Natur zu erkunden. Er erschnüffelt in aller Ruhe seine Umgebung und läuft sowohl im Wohngebiet schon ziemlich sicher an der Leine als auch im Wald sehr gut an der Schleppleine. 

Auf den Spaziergängen hat er am liebsten seinen großen Podenco Freund dabei, denn Mäuse jagen macht zu zweit viel mehr Spaß als alleine.. 😀

Finn zeigt sich anderen Hunden gegenüber stets von der aller besten Seite. Seine neuen „Pflege-Geschwister“ mag er sehr und er hat sich innerhalb kürzester Zeit super in das bestehende Rudel eingegliedert. 

Aber auch Hunde, die er unterwegs trifft, werden immer spielerisch und freundlich begrüßt. Streitereien oder Rangeleien geht er grundsätzlich aus dem Weg. 

Besonders die souveränen Hunde im Rudel sind für Finn sehr hilfreich, denn man merkt stark, dass diese ihm die Sicherheit geben, die ihm selber noch oft fehlt. Daher wäre ein vorhandener Ersthund in seinem zukünftigen Zuhause eine große Hilfe für Finn. 

Mit dem Anleinen und Geschirr anziehen hat er inzwischen überhaupt keine Probleme mehr. Im Gegenteil – wenn er die Leinen klappern hört, kommt er direkt angeflitzt und möchte mitgehen. 

Autofahren mag er noch nicht so gerne. Dabei wird ihm noch schnell schlecht. Aber auch daran darf er sich jetzt schrittweise gewöhnen. 

Insgesamt ist Finns Pflegestelle sehr begeistert von seiner Entwicklung. Menschen gegenüber gewinnt er zunehmend an Vertrauen und fordert inzwischen sogar ab und zu schon Streicheleinheiten bei seinem Pflegefrauchen ein. 

Finn ist auf einem tollen Weg und wir wünschen uns für ihn, dass er die Menschen findet, die ihn auf seinem weiteren Weg ins Hundeglück begleiten möchten und genauso begeistert von ihm sind, wie wir. 

Beschreibung

Finn wurde vor einigen Monaten mit einem weiteren Hund von der Polizei beschlagnahmt. Die beiden Rüden waren in einem sehr schlechten Zustand. Finn hatte kaum Haare, war bis auf die Knochen abgemagert und voller Parasiten. Er kam ins städtische Tierheim, wo er zunächst medizinisch behandelt wurde. Als gerichtlich feststand, dass Finns Besitzer ihn nicht mehr zurückbekommt, durfte Finn das städtische Tierheim verlassen und auf Pflegestelle ziehen.

Finns Haarkleid hat sich inzwischen fast vollständig erholt und auch an Gewicht hat er schon zugenommen.  Auf der Pflegestelle versteht sich super mit seinen Pflegeschwestern und -brüdern. Auch mit den 2 Katzen kommt er gut zurecht.

Leider hat Finn einen ziemlich schweren Rucksack gefüllt mit Traumata aus seiner Vergangenheit mitgebracht. Finn hat große Angst vor Menschen. Streicheleinheiten und liebevolle Zuneigung kann er noch nicht genießen. Die ersten Tage wollte er nicht mit ins Haus und hätte sich am liebsten nur unter der Gartenhecke versteckt. Auch das Geschirr anziehen oder an der Leine laufen, macht ihm noch Angst.

Aber der kleine Mann macht langsam, aber sicher Fortschritte. Inzwischen orientiert er sich immer mehr an den anderen Hunden und kommt freiwillig mit ins Haus. Sein Körbchen im Schlafzimmer bietet ihm da einen ruhigen Rückzugsort, von wo aus er gerne das Geschehen beobachtet.

Finn ist eine ganz sanfte und sensible Seele, die mit viel Geduld und Liebe das Vertrauen in den Menschen zurückgewinnen muss. Mit dem richtigen Menschen an seiner Seite, wird Finn es schaffen seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und in ein neues, sorgloses und unbeschwertes Kapitel seines Lebens zu starten. Der erste Schritt ist bereits getan, jetzt muss Finn nur noch seine Menschen finden.

Wenn Sie Finn zeigen möchten, wie schön ein Hundeleben sein kann und Sie genügend Zeit und Geduld haben, um mit ihm zu arbeiten dann melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin Paula Hoch. Sie kennt Finn und kann Ihnen alle Fragen über ihn und eine mögliche Adoption beantworten.

Finn ist kastriert, gechipt, geimpft und reist mit einem EU-Pass. Unsere Transporte sind klimatisiert, videoüberwacht sowie selbstverständlich beim Veterinäramt angemeldet und genehmigt. Die Übergabe erfolgt auf einem eingezäunten Gelände und jeder Adoptant bekommt sein neues Familienmitglied mit passendem Sicherheitsgeschirr überreicht.

Videos

Teilen

Kontakt

Paula Hoch (Sprachen: Deutsch, Englisch) erreichbar 12 bis 19 Uhr Mobile: +49 178 8734620 e-Mail: hoch@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation