Farlow

Ort

Spanien

Ort

Spanien

Titelbild von Farlow
Name: Farlow
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geburtstag: 01.2023 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 65 cm
Kastriert: ja
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: beidseitige Hüftgelenks-Dysplasie
Mittelmeertest: inzwischen alles negativ getestet (Behandlung gegen Babesiose erfolgreich abgeschlossen), bis auf Leishmaniose (in Behandlung mit Allopurinol)
Aufenthaltsort: lebt auf einer Pflegestelle von APAP, Bajo Aragón

Beschreibung

Es gibt Hunde auf der Straße, die darauf warten, von lieben Menschen eingesammelt zu werden und damit das Glückslos für ein neues Zuhause zu erhalten. Farlow ist einer von ihnen. Er wurde von aufmerksamen Passanten alleine herumirrend auf den Straßen von Alcaniz entdeckt. Diese waren auch noch so freundlich, und haben das Tierheim kontaktiert, sodass direkt eine Freiwillige losfahren und Farlow sichern konnte. Zum Zeitpunkt des Einsammelns war es draußen schon dunkel und damit nochmal ein bisschen gefährlicher auf den Straßen, als es für einen herrenlosen Hund tagsüber schon ist.

Farlow schien auf seine Retterin schon gewartet zu haben, denn durch seine menschenbezogene Art begegneter er der Freiwilligen sehr freundlich und kontaktfreudig und stieg bereitwillig mit ins Auto ein. Farlow fuhr im Auto mit wie ein Profi, als ob er gewusst hat, dass nun alles besser wird.

Der Begriff „Riesenbaby“ passt bei Farlow wie die Faust aufs Auge, denn mit seinen 65 cm ist er kein kleiner Hund mehr, aber er denkt er wäre maximal ein Chihuahua und klettert gerne auf den Schoß der Freiwilligen, um die bestmöglichen Streicheleinheiten abzusahnen. Farlow schmust und kuschelt für sein Leben gerne und ist dabei am liebsten ganz nah bei den Menschen. Überhaupt hat Farlow keinerlei Berührungsängste und geht auf wirklich jeden Menschen offenherzig und freundlich zu. Mit seinem wunderschönen glänzenden Fell ist Farlow noch eine edle Schönheit dazu, die man einfach herzen und liebhaben muss.

Vom Tierheim APAP in Spanien gibt es kein einziges Manko an Farlow zu bemängeln und alle schwärmen sehr von ihm. Farlow liebt nicht nur die Zweibeiner, er ist auch sehr freundlich zu anderen Hunden. Mit denen spielt und tobt er gerne durch den Auslauf und dabei ist es ihm egal, ob es sich um kastrierte oder unkastrierte Rüden handelt, oder schicke Ladies seine Spielpartnerinnen sind. Auch bei den ersten Spaziergängen die mit Farlow unternommen wurden, zeigt er sich an der Leine und mit anderen Hunden super sozialverträglich. Bei den Spaziergängen war auch schon alles dabei: Welpen, Hündinnen und Rüden, intakt oder kastriert. Farlow mag einfach jeden und zeigt sich stets freundlich.

Nicht jeder andere Hund fühlt sich wohl, wenn das Riesenbaby Farlow zum Spiel auffordert. Denn durch seine Größe wirkt er gleich etwas „wuchtig“ und unbeholfen. Aber selbst wenn er abgewiesen wird, oder auch mal angeknurrt wird, bleibt Farlow freundlich im Umgang und akzeptiert das „Nein“ seiner Artgenossen. 

Farlow ist ein Energiebündel, welches trotzdem gut an der Schleppleine zu händeln ist. Die Spaziergänge laufen stets entspannt ab und Farlow orientiert sich gerne am Zweibeiner, der das Ende der Leine in der Hand hält. Bislang zieht er nicht an der Leine und bleibt immer in Kontakt mit „seinem“ Menschen. Farlow reagiert schon gut auf seinen Namen und man kann ihn während des Spazierengehens auch gut zu sich rufen.

Den Freiwilligen bricht es jeden Tag das Herz zu sehen, wie sehr der menschenbezogene Farlow im Tierheim leidet. Wird er in den Zwinger zurück gebracht, so winselt er, wenn die Freiwilligen wieder weggehen und stellt sich an der Zwingertüre auf und guckt so lange hinterher, bis niemand mehr zu sehen ist. Auch sein Fell leidet mit ihm mit, er bekommt vor lauter Stress Schuppen. Die Tierheimsituation von Farlow ist wirklich sehr traurig und ergreifend.

Für Farlow wünschen wir uns Menschen, die ihn nicht aus Mitleid aufnehmen, sondern die sich anhand der Beschreibung seines wirklich wundervollen Charakters direkt in ihn verlieben und die dem Burschen versprechen, das gesamte Hundeleben gemeinsam zu verbringen. Farlow liebt „mit vollem“ Körpereinsatz, deshalb sollten seine Herrchens oder Frauchens schon standfest sein, sprich Kinder schon etwas älter, sollten seine Herzensmenschen denn welche haben. Farlow braucht auf jeden Fall ein bequemes XXL-Körbchen und die Natur sollte mindestens gleich um die Ecke sein, damit Farlow täglich schöne und spannende Spaziergänge hat. Der Besuch in einer guten Hundeschule schadet ebenfalls nicht und wenn Farlow auch noch auf Reisen, Wanderungen, Familien- und Freundesbesuchen, sowie sportlichen Aktivitäten dabei sein dürfte, wäre sein neues Zuhause ein Volltreffer!

Ist Farlow Ihr Herzenshund? Melden Sie sich gerne bei Farlows Vermittler Christian Mücke. Beachten Sie bitte bei telefonischer Kontaktaufnahme die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne zu jeder Zeit per E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer.

Videos

Teilen

Kontakt

Christian Mücke (Sprachen: Deutsch) Mobile: 0171 8804640 e-Mail: muecke@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation