Rita

Ort

Deutschland

Zuhause gefunden

Zuhause gefunden

Ort

Deutschland

Titelbild von Rita
Name:Rita
Rasse:Mischling
Geschlecht:Weibchen
Geburtsdatum:11.2019 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe:40 cm
Kastriert:
Katzentest:
Erkrankungen:
Mittelmeertest:
Aufenthaltsort:79837 St. Blasien

Update 21.2.2021

Rita ist ein durch und durch liebes Mädchen, das noch recht ängstlich in die Welt guckt. Seit sie in Deutschland ist, ist alles noch viel aufregender. Denn so viele neue Dinge passieren jetzt gleichzeitig. Das muss jetzt erst mal verarbeitet werden und zwar Schritt für Schritt. Rita braucht jetzt zuverlässige Menschen, die Geduld, Zeit und Hundeerfahrung haben, um dies Schritte gemeinsam mit ihr zu gehen. Und für jeden kleinen Erfolg, wird Rita ihre Menschen mit dem Glück belohnen, mitzuerleben, wie sie aufblüht. Schon jetzt zeigt sie in entspannten Situationen, dass sie im Herzen ein fröhlicher kleiner Kobold ist. Sie spielt gerne mit anderen Hunden und würde sich über einen souveränen Ersthund in der Familie sehr freuen.

Beschreibung

Und das ist Ritas Geschichte:
Rita wurde als Welpe mit weiteren Hunden auf einem verlassenen Gelände eingefangen und in das Tierheim gebracht. Sie war sehr ängstlich und wollte von den Menschen nichts wissen, geschweige denn sich von ihnen anfassen lassen. Zum damaligen Zeitpunkt war für sie leider kein Platz im Sozialisierungsbereich, sodass sie mit anderen Welpen in einer großen Lagerhalle verpflegt wurde.

Als dann zu einem späteren Zeitpunkt ein Zwinger im Sozialisierungsbereich frei wurde, konnten dort Rita und all die anderen Welpen aus der Lagerhalle einziehen. Ab diesem Zeitpunkt hatten dann auch die Freiwilligen den Kontakt zu Rita.

Rita ist eine kleine quirlige Hundemaus. Sie ist ständig in Bewegung und springt durch die Gegend, am liebsten auf die Hundebox hinauf und wieder herunter. Gummiball wäre vielleicht ein passender Spitzname. Durch ihre nonstop quirlige Art erhielt sie auch die Aufmerksamkeit der Freiwilligen.

Leckerlies haben sich als sehr interessant erwiesen, wobei es nicht nur diese sind, die sie interessieren. Auch an den Freiwilligen zeigt sie großes Interesse und springt um diese permanent herum. Es könnte ja so einfach sein, wenn ihr Ihre Schüchternheit nicht im Weg stehen würde. Rita führt momentan innerlich ein paar Kämpfe aus: Den Freiwilligen vertrauen und Streicheleinheiten absahnen, oder diese noch ein bisschen zappeln lassen?

Wie auch immer, mit Geduld und Einfühlungsvermögen ist es einem der Freiwilligen gelungen, das quirlige Zuckerstückchen auf den Arm zu nehmen und siehe da, die Zuckerstückchen-Prinzessin kann auch das genießen und wedelte permanent mit dem Schwänzchen.

Diese Übung wurde nun im Tierheim bereits einige Male wiederholt und behutsam ausgebaut. Zunächst saßen die Freiwilligen mit Rita auf dem Arm einfach nur auf einer Bank und haben dem Tierheimtreiben zugesehen. Zwischenzeitlich wurde Rita sogar von einem Freiwilligen bis zum Spielplatz getragen, wo sie sich mit den anderen Hunden spielend und tobend auspowern konnte. Das gefällt ihr sehr und sie macht einen glücklichen Eindruck.

Kann Rita mal nicht auf dem Spielplatz sein, teilt sie sich den Zwinger mit drei anderen ebenfalls jungen Hunden. Mit allen versteht sie sich prima.

Bei Rita haben die Freiwilligen quasi bei Null angefangen. Noch kennt sie keine Leine und kein Halsband, aber auch daran wird im Tierheim gearbeitet, sobald sich das Vertrauen zu den Freiwilligen weiter gefestigt hat.

Da Rita den Anschluss zu den Menschen sucht und jeden Tag ein bisschen mutiger wird, wäre es schön, wenn sie baldmöglichst den Tierheimalltag hinter sich lassen kann. Aufgrund der vielen anderen Hunde, ist leider auch die Zeit und die Aufmerksamkeit der Freiwilligen für Rita knapp bemessen. Daher wäre es für Rita toll, wenn sie ihren Platz im Tierheim gegen ein warmes Hundekörbchen in ihrer eigenen Familie eintauschen könnte.
Wo sind Ritas Hundemenschen, die diese Erfolgserlebnisse behutsam festigen und ausbauen sowie Ritas Vertrauen erobern möchten? Einfach kann ja jeder – aber Rita ist ein Zuckerstückchen, das man mit etwas Geduld (und vielen Leckerlies) auf den Weg zum eigenen Glück lenken muss.

Ist das Vertrauen von Rita erst einmal erobert, wird das eine ganz besonders intensive Mensch-Hund-Beziehung werden, da sind wir uns sicher.

Melden Sie sich gerne bei ihrer Vermittlerin Iris Leimstoll für weitere Informationen zu Rita. Sie steht mit dem Tierheim in Kontakt und kann auftretende Fragen klären. Aber auch Fragen zum Vermittlungs- und Transportablauf werden gerne beantwortet.

Teilen

Kontakt

3. Vorsitzende: Iris Leimstoll (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0151 20780353 e-Mail: leimstoll@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation