Magdalena

Ort

Spanien

Notfall

Notfall

Ort

Spanien

Notfall Titelbild von Magdalena
Name: Magdalena
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Geburtstag: 07.2016 (6 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 50 cm
Kastriert: ja
Katzentest:
Erkrankungen: 2018 wurden bei Magdalena in einem Ohr Polypen entfernt. Im Juli 2019 wurde der rechte vertikale Gehörgang abgetragen. 2022 fand eine Kontrolluntersuchung statt (alles verheilt und in Ordnung). Im Jahr 2019 wurde eine Ovariohysterektomie (Sterilisation inklusive Entfernung von zwei Brusttumoren) vorgenommen. Magdalena hat eine Hüftarthrose, die medikamentös behandelt wird.
Mittelmeertest: Mittelmeertest vom 8. Juli 2022: alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Tierheim ADPCA

Beschreibung

Hallo, ich bin Magdalena!

Es freut mich, dass Ihr mein Profil lest und nicht schon bei meiner Krankheitsgeschichte ausgestiegen seid. Es liest sich schlimmer, als es ist: Mein Ohr ist verheilt (allerdings höre ich nicht mehr so gut), meine Tumore sind restlos weg, und dank der Medikamente komme ich auch mit der Arthrose ganz gut zurecht. Das hat auch sein Gutes: Ich bin keine Langstreckenläuferin und brauche kein Sportprogramm. Ich suche Menschen, die gerne mit einem Vierbeiner zusammenleben möchten, aber für einen jungen, sportlichen Hund nicht fit genug sind. Wir könnten zusammen gemütlich durch den Wald schlendern, die Natur genießen und vor allem viel kuscheln!

Zuerst war ich im städtischen Tierheim, kam dann aber hierher ins Tierheim ADPCA. Ich war verspielt und hatte viel Spaß mit den Betreuerinnen, obwohl ich sie gar nicht kannte. Ich war schon immer sehr menschenbezogen.

Die Leute hier haben sich erstmal um meine Gesundheit gekümmert. Ich hatte ein paar OPs, und als ich mich erholt hatte, interessierte sich eine Familie für mich. Meine Adoptanten holten mich ab, fuhren mit mir nach Hause, badeten mich, und als alles gut zu sein schien, bemerkten sie, dass ich ein wenig hinke. Sie brachten mich zurück ins Tierheim. Sie wollten erstmal die Diagnose abwarten, bevor sie mich endgültig behalten. Als bei mir Arthrose festgestellt wurde, wollten sie mich dann doch nicht haben.

Die Leute vom Tierheim brachten mich mit meinem Hundekumpel Teo zusammen, damit wir uns gegenseitig Gesellschaft leisten. Aber ich bin traurig, dass ich immer noch hier sitze und sich keiner für mich interessiert. Die Betreuerinnen wissen nicht, womit sie mich noch aufmuntern könnten. Ich kann es Euch sagen: mit einem wunderbaren Zuhause bei lieben Menschen. Ich würde jetzt so gerne bei Euch in der warmen Stube sitzen und kuscheln. Nach vier Jahren im Tierheim hoffe ich, dass ich Weihnachten endlich bei „meinen“ Menschen verbringen darf.

Ich weiß, es ist eine Herausforderung, aber denkt daran, wie wunderbar es sein wird, wenn ich bei Euch aufblühe und meine Lebensfreude wiederfinde! Stellt Euch vor, wie ich Euch jeden Morgen aufs Neue anstrahle. Ich werde Euch bedingungslos lieben und Euch nicht von der Seite weichen. Das wird wunderbar! Und natürlich gehe ich perfekt an der Leine und fahre problemlos im Auto mit.

Mit Rüden verstehe ich mich gut, bei Hündinnen kommt es auf die Chemie an. Manche belle ich an, manche ignoriere ich. Wenn also schon ein Vierbeiner bei Euch wohnt, sollte es auf jeden Fall ein Rüde sein. Ich genieße das Leben mit Euch aber auch als Einzelhund.

Der Winter steht an, und wenn Ihr Euch für mich entscheidet, kann ich mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen.

Deshalb: Bitte meldet Euch so schnell wie möglich bei meiner Vermittlerin Nicole Steib!

Videos

Teilen

Kontakt

1. Vorsitzende: Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch) Mobile: 0176 30303848 e-Mail: steib@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation