Andújar Juli2012

Mie fiel Amigo – ein groartiges Projekt fr Hunde in Andalusien braucht jetzt dringend unsere Hilfe…

Mehr erfahren Sie, wenn Sie auf das Bild klicken – es gibt dann auch viele aktuelle Fotos zu sehen, die Carolin und Jacqueline vom Tierschutzverein Europa fr uns fotografiert
haben, damit Sie sich ein besseres Bild von dem Tierheim in Andjar machen knnen.

Vielen Dank
Ihr TSV-Europa-Team

MIE FIEL AMIGO: hilft den Hunden in Sdspanien – jetzt braucht Alberto unsere Hilfe!

Es ist uns ein Anliegen, heute auf Alberto und sein Tierheim Mie fiel amigo in Andujar aufmerksam zu machen und um Ihre Untersttzung zu bitten. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Alberto zusammen, sehr viele Hunde wurden aus seinem Refugio vermittelt.

Alberto widmet nahezu sein ganzes Leben dem Tierschutz, unermdlich setzt er sich fr die Rettung armer, hilfsbedftiger Tiere ein, die er egal welchen Alters aus der Ttung (Perrera) errettet, von der Strae wegholt oder die ihm direkt vor die Tr gelegt werden. Manche werden auch einfach brutal ber den Zaun geworfen oder Alberto wird um deren Vermittlung direkt von spanischen Familien gebeten, die ihre Vierbeiner loswerden wollen.

Erst im April diesen Jahres konnten sich zwei unserer Vereinsmitglieder wieder davon berzeugen, dass Alberto eine sehr gute Tierschutzarbeit macht und die Bilder von diesem Aufruf konnten diesem Aufruf zur Verfgung gestellt werden, die von Jacquelin und Carolin gemacht worden sind.

Albertos Tierheim befindet sich in Andjar in Andalusien und neben seiner Ganztagsarbeit kmmert er sich immer auch um ca. 60 Hunde in seinem kleinen Refugium.
blicherweise drfen die Hunde auf seinem Gelnde frei herumspringen und sich austoben, whrend er die Zwinger subert und Wasser und Nahrung an alle verteilt.

Alberto hat sich mit Haut und Haaren armen, notleidenden Seelen verschrieben. Whrend wir, vom Tierschutzverein Europa, ihn bestmglich bei der Vermittlung seiner Tiere untersttzen, indem wir liebevolle Familie fr sie suchen, setzt er sein privates Vermgen und seinen Verdienst ein, um sein kleines Tierheim am Leben zu halten gnzlich ungeachtet des ungeheuer krperlichen Einsatzes, sowie auch der seelischen und psychischen Qualen, die er erleidet, wenn er Tiere findet, die sehr misshandelt oder geqult wurden oder die er versorgen muss, wenn es Beiereien innerhalb des Rudels gibt, was trotz best mglicher Sicherheitsvorkehrungen doch immer wieder mal vorkommt.

Man mag sich Albertos Tagesablauf einmal vor Augen fhren: unglaublich, wie es ihm angesichts dieses Arbeitsprogramms auch noch gelingt, in den Ttungsstationen von Andujar und Cordoba vorbeizugehen, um Tiere dort herauszuholen und ihrem unausweichlichen Schicksal zu entreien.

Hinzu kommen jede Woche kontinuierlich anfallende, mehrfache Tierarztbesuche, um Impfungen, Kastrationen, Blutuntersuchungen fr den Mittelmeertest vornehmen, Verletzungen behandeln oder schlimmst betroffene Tiere einer Operation unterziehen zu lassen. In kritischen Fllen, die besondere Kunstfertigkeit bentigen, sucht Alberto stets einen guten Facharzt in Cordoba auf, der sich auf besondere Behandlungsmethoden insbesondere bei Knochenbrchen, Rcken- und Hftoperationen, etc spezialisiert hat. Dieser Chirurg hat schon fters bewiesen, dass er gute Arbeit leistet.

Nachdem frisch operierte Hunde ja keinesfalls in seinem Tierheim in gewhnlicher Weise untergebracht werden knnen, gilt es dann auch noch, einen geeignete Pflegestelle ausfindig zu machen, wo sich diese Hunde in gesicherter Obhut von diesen rztlichen Eingriffen erholen drfen und genesen knnen. Es ist brigens durchaus nicht unblich, dass die spanischen Pflegestellen fr diese Betreuung Geld erhalten; diese Kosten werden von Alberto bestritten. Es gibt wenige Menschen, wie z. B. Laura oder Ana, die Alberto dabei unentgeltlich untersttzen.

Nun zu unserer Bitte um Hilfe:

Gerade in letzter Zeit gab es hufig schlimme Unflle, auf die wir Ihr Augenmerk richten wollen – mglicherweise haben Sie das Schicksal des einen oder anderen Hundes auch auf unserer Homepage mitverfolgt. So der schreckliche Unfall der kleinen vier Monate alten Bonia, deren Hinterbeinchen sich so verhngnisvoll fr lngere Zeit in einem Netz verfangen hatte, so dass die Blutzufuhr zu lange unterbunden war, die Nerven abgestorben sind und als Folge hiervon ihr linkes Beinchen amputiert werden musste.

Oder es gab schlimme Infektionen bei mehreren, aus der Ttung geretteten Welpen, die ja noch ber keinerlei Impfschutz verfgten und daher sehr anfllig waren fr Viren, Keime und Bakterien, denen sie an solchen Orten unweigerlich ausgesetzt waren und die sich in der andalusischen Hitze natrlich auch extrem schnell ausbreiten.

Solcherart erkrankte, junge Hunde musste Alberto zur Eilversorgung in die Klinik bringen. Trotz grter Anstrengungen mussten wir nach einem zweiwchigen Klinikaufenthalt hinnehmen, dass einigen dieser Hundchen nicht mehr geholfen werden konnte. Es soll nun nicht banal oder materialistisch klingen, wenn wir an dieser Stelle erwhnen, dass die Tierarzt- und Klinikkosten natrlich bezahlt werden mssen, obwohl es nicht gelang, diese armen Tiere zu retten.

Ein anderer Schicksalsschlag ereignete sich unlngst, als ein kleiner Welpe in eine Beierei geriet und sofort zum Veterinr zur Notoperation gebracht werden musste. Auch er hat es nicht geschafft und musste sterben.

Sie knnen sich sicherlich vorstellen, welch groer finanzieller Aufwand diese Betreuung seiner Schtzlinge mit sich bringt; er muss ja jedes Mal in Vorleistung gehen; auch bei Kastrationen von vermittelten Hunden, fr die er die Schutzgebhr ja erst zu einem spteren Zeitpunkt erhlt. Dass in diesem Fall von der Gebhr nicht mehr viel brig bleibt, ist sicherlich auch offenkundig und nachvollziehbar.

Wir haben Ihnen diesen Einblick gegeben, um Verstndnis fr unseren Aufruf um Untersttzung zu wecken und bitten Sie auf diesem Wege, Alberto und sein Refugium finanziell unter die Arme zu greifen, damit es ihm weiterhin mglich ist, armen, notleidenden Geschpfen in seiner Nhe zu helfen und sie zu retten.

Wir wren sehr sehr dankbar fr eine Spende als Anerkennung fr Albertos groartiges Wirken!

Bitte benutzen Sie dazu das angegebene Konto und geben Sie dabei immer das Kennwort Alberto an.

[bankdaten]

Selbstverstndlich knnen Sie die Spenden beim Finanzamt geltend machen, und wir stellen Ihnen ab 200 Euro gerne eine Spendenbescheinigung aus, wenn Sie dafr eine Mail oder eine Karte mit Ihrer Adresse an Ute Hbner richten. Unter 200 Euro gengt die Vorlage des Kontoauszugs beim Finanzamt.

GANZ HERZLICHEN und LIEBEN DANK! sagen alle Hunde, die sich in der Obhut von Mie fiel amigo befinden.

Der Text wurde von Rita Schwarz so in Form gebracht – vielen Dank Rita!

Teilen

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation