Tierschutzverein Europa

Almas Happy End

❤️❤️❤️ TSV Highlights 2020 – Almas Happy End ❤️❤️❤️

Die 8jährige Alma ist eine kleine, zierliche Bodeguero Andaluz Hündin, die in ihrer Vergangenheit misshandelt wurde, was sich in ihrem traurigen Blick spiegelte. Die Tierschützerinnen von Perrunas en Calma fanden Alma sehr krank, halb verdurstet und bis auf die Knochen abgemagert.
Die ersten Tage verbrachte Alma in einer Tierklinik, um wieder auf die Beine zu kommen. Langsam ging es ihr besser doch sie blieb ängstlich und unsicher. Erst ganz langsam fasste Alma Vertrauen und endlich konnte sie Zuneigung und Geborgenheit genießen.

Alma wurde positiv auf Leishmaniose getestet. Aufgrund dieser Tatsache und Almas Alter schwanden die Vermittlungschancen drastisch. Wir hofften und bangten.

Doch eines Tages schien das perfekte Zuhause für unsere Alma gefunden. Die herzensgute Familie gab ganz bewusst und immer wieder alten und kranken Tierschutzhunden ein Zuhause. Doch leider gab es erneut ein Problem. Das neue Zuhause war im Norden Hamburgs und die Familie konnte Alma leider nicht selbst in Emmendingen abholen. Sollte Alma diese große Chance verwehrt bleiben?

Etwa zum gleichen Zeitpunkt meldete sich ein Ehepaar aus dem südlichen Bayern bei mir. Das Paar war von Almas Geschichte sehr berührt und wollte eine Patenschaft für sie einrichten. Als ich ihnen die Situation erklärte überraschten sie mich mit einem großartigen Entschluss: Statt einer Patenschaft übernahmen sie Almas Überführung von Emmendingen nach Hamburg. Das Paar fuhr also am Vorabend des Spanien-Transportes rund 400 km von Bayern nach Emmendingen, übernahm am nächsten Tag Alma und fuhr die Hündin rund 700 km nach Hamburg in ihr neues Zuhause, wo sie jetzt ein wundervolles Hundeleben führt.

Dieses entschlossene, uneigennützige und empathische Paar aus Bayern und natürlich Almas neue Familie sind die Helden meiner Geschichte. Chapeau!!

Iris Leimstoll



Iris Leimstoll (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Telefon: 0761 584364 (18-20 Uhr)
Handy: 0151 20780353
»