Pancho

Ort

Spanien

Gelöscht

Gelöscht

Ort

Spanien

Titelbild von Pancho
Name: Pancho
Rasse: Podenco Andaluz
Geschlecht: Rüde
Geburtstag: 02.2021 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: 44 cm
Kastriert: steht noch aus
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: steht noch aus
Aufenthaltsort: ADA Canals

Beschreibung

Pancho hatte viel Glück, dass er von der Polizei aufgegriffen wurde und konnte dort von Tierschützern abgeholt werden. Auf den ersten Blick konnte man sofort erkennen, dass der arme Kerl auf sich alleine gestellt war, denn er war voller Zecken. Auch nach einiger Recherche konnte man keinen Besitzer ausfindig machen und so durfte Pancho in das Refugio

einziehen und wartet auf das große Glück von jemandem entdeckt zu werden.

Dabei hatte er es in der ersten Zeit ganz schön schwer, denn er wäre am liebsten in seinem Zwinger auf dem Holzbettchen verschwunden, wenn Menschen eingetreten sind.

Am Anfang hatte Pancho sehr viel Angst und brauchte einige Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Durch seine neue Zwingerfreundin Nakita ist er jedoch regelrecht aufgeblüht. Von ihr konnte er sich sehr viel abschauen und mittlerweile springt er sogar freudig durch den Zwinger und ist begeistert, wenn Menschen kommen. Gerne begrüßt er die Leute nun freudig. Dieser Mut von Pancho sollte belohnt werden. Er war bereit sein Schneckenhaus zu verlassen und freut sich nun auf einen Neustart mit lieben Menschen, die ihm viel Aufmerksamkeit schenken werden. Pancho wäre sicher ein wunderbarer Zweithund und könnte sich viel von einem anderen Hunde-Kumpel abschauen, ein Ersthund ist jedoch nicht zwingend notwendig. Wenn man Pancho Zeit und Sicherheit schenkt, dann kann er auch gut alleine die neue Welt erkunden und wird seinem Herrchen/Frauchen sicher ein toller Begleiter sein. Gerne kann man Pancho auf Katzen testen lassen.

Über die Rasse von Pancho lässt sich folgendes sagen. Innerhalb der eigenen vier Wände zeigen sich Podencos eher ruhig, genügsam und pflegeleicht, während sie draußen ihr volles jagdliches Potential entfalten können. Ein bisschen wie das Wesen einer Katze. Die meisten Podencos sind nicht oder nur bedingt ableinbar und wurden ursprünglic alleinige für die Jagd gezüchtet. Ob diese rassetypischen Merkmale bei Pancho vorhanden sind ist nicht bekannt. Und nicht jeder Podenco ist aber auch gleichzeitig ein Jagdhund, nur weil es die Rasse vorgibt. Dennoch sollte man sich der Charaktereigenschaften bewusst sein. Ein eingezäunter Garten oder eine öffentlich eingezäunte Wiese kann von großem Vorteil sein, um dem lieben Kerl auch ab und an mehr Freiheit zu schenken. Die Schleppleine ist zu Beginn ein wichtiger Begleiter sein, was aber nicht den Spaß am Spaziergang trüben wird. Auch ein Besuch in der Hundeschule wäre für Pancho sicher eine schöne Aufgabe, damit er seine neue Welt besser kennenlernen kann.

Wir wünschen uns für Pancho ein liebevolles Zuhause, in dem er ankommen kann und erfährt, wie schön sich ein richtig tolles Hundeleben anfühlt. 

Möchten Sie Pancho ein schönes Zuhause geben, in dem er sich wohl und geborgen fühlen kann? Dann melden Sie sich gerne bei Seinem Vermittlerin Leonie Gessinger.

Sie beantwortet all Ihre Fragen und hilft Ihnen beim Adoptionsverfahren. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die Sprechzeiten und Nachtruhe! 

Oder schreiben Sie eine E-Mail mit Rückrufnummer.

Videos

Teilen

Kontakt

Leonie Gessinger (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0179 4360839 e-Mail: gessinger@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation