Moka

Ort

Deutschland

Zuhause gefunden

Zuhause gefunden

Ort

Deutschland

Titelbild von Moka
Name: Moka
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Geburtsdatum: 10.2016 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 52 cm, ca. 20 kg
Kastriert: ja
Katzentest: nicht bekannt
Erkrankungen: Dirofilarien
Mittelmeertest: SNAP-Test positiv auf Dirofilarien (derzeit in Behandlung), alles andere negativ
Aufenthaltsort: 79312 Tierheim Emmendingen

Update im Januar 2022

Moka durfte am 07.01.2022 zu uns ins Tierheim nach Emmendingen ziehen, wo wir uns regelmäßig und intensiv mit ihr beschäftigen können. Dabei konnten wir sie mittlerweile sehr gut kennenlernen.

Unsere unaufdringliche Moka blüht regelrecht auf, wenn sie menschliche Aufmerksamkeit bekommt. Am liebsten mutiert sie dabei zu Schoßhund und kuschelt sich ganz eng an ihren Menschen. Die Spaziergänge in der Natur liebt sie über alles. Dabei nimmt sie begeistert und interessiert alles Neue in sich auf. Neugierig freundlich begegnet sie anderen Hunden jeden Geschlechts. Fahrräder und Autos schrecken sie nicht. Die Leine stets locker läuft sie entspannt neben her.

Auch Enten und Reiher am Fluss lassen Moka kalt. Viel wichtiger ist es ihr, sich ständig bei ihrem Menschen zu versichern, ob sie alles richtig macht. Dabei blickt sie mit ihren schönen braunen Augen als wolle sie sagen: „Egal wo du hingehst, ich komme mit. Ich gehe mit dir durch dick und dünn“.

Moka ist ein Goldschatz, der nun endlich verdient hat, gefunden zu werden.

Interessiert? Dann meldet euch bei Mokas Vermittlerin Iris Leimstoll.

Beschreibung

Moka ist eine super liebe Hündin, die den Sprung in den Sozialisierungsbereich im Tierheim Odai geschafft hat. Ab jetzt wird Moka unter den vielen, vielen und noch mehr Hunden endlich gesehen und die Pfleger können sich ein Bild der tollen Hündin machen.

Moka ist bereits seit ca. 2018 im Tierheim, nachdem sie damals von der Straße aufgelesen wurde. Bis vor kurzem lebte sie im Tierheim fast ausschließlich in ihrem Zwinger und hatte im Prinzip tagein und tagaus den gleichen Alltag. Doch nun im Sozialisierungsbereich gibt es etwas Abwechslung für die liebe Hundemaus. Die Pfleger suchten eine soziale Hündin, die sie mit Baloo einem ängstlichen Rüden, zusammenfügen wollten, damit dieser sich ein bisschen an ihr orientiert und seine Ängste ablegen kann. Dafür schien Moka genau die richtige zu sein. Mokas Charakter wird von den Pflegern wie folgt beschrieben: freundlich, ausgeglichen und sogar menschenbezogen.

Moka wünscht sich nichts sehnlicheres, als endlich gesehen zu werden und vom kalten Tierheim nun in ein warmes Zuhause umzuziehen. Wir wünschen genau das dieser tollen Hündin so sehr, denn das Leben im Tierheim ist seit 2018 wirklich schon eine lange Zeit. Trotz diesem langen Zeitraum und dem wenigen Kontakt mit Menschen mag Moka diese total gerne. Ihre erste Runde mit der Leine zum Hundespielplatz hat sie ebenfalls bereits absolviert und damit gab es keine Probleme. Moka merkt, dass ihre Chance nun gekommen ist und sich ab jetzt ihr Leben zum Besseren wenden kann. Sie tut wirklich alles, um den Menschen die sie um sich herum hat zu gefallen. Die Pfleger sind ganz angetan von ihr, da sie super aufgeschlossen ist und so viel Liebenswürdigkeit gar nicht von ihr erwartet hätten.

Nun ist es also an der Zeit, dass Moka von ihren Herzensmenschen entdeckt wird und diese ein flauschiges Körbchen für sie bereithalten. Moka würde lieber gestern schon ausreisen, als noch viele weitere Tage, Monate oder sogar Jahre im Tierheim zu verbringen. Wenn Moka ihr Zuhause gefunden hat, dann hat auch ein weiterer Hund die Chance, in den Sozialisierungsbereich zu ziehen und von seinen Herzensmenschen gesehen zu werden.

Moka würde nun endlich richtig durchstarten und eine eigene Familie wäre das große Los für sie. Endlich Menschen, die sie lieb haben, die ihr Zeit und Aufmerksamkeit schenken, die ihr ein warmes Zuhause bieten und die mit ihr die Welt entdecken.

Gegen die bei ihr festgestellten Dirofilarien wird sie derzeit mit Doxycyclin und Ivermectin behandelt und auch der Zahnstein wird entfernt werden. Wenn Moka durch eine Adoption also ein Ticket für den nächsten Transport ergattern kann, dann ist sie ein richtiger Glückshund.

Möchten Sie Moka zu ihrem persönlichen Glückshund machen?

Wenn Sie mehr über Moka wissen wollen, wenden Sie sich gerne an ihre Vermittlerin Iris Leimstoll. Bitte beachten Sie die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne per E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer.

Videos

Teilen

Kontakt

Iris Leimstoll (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0151 20780353 e-Mail: leimstoll@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation