Minny

Ort

Rumänien

Reserviert

Reserviert

Ort

Rumänien

Reserviert Titelbild von Minny
Name: Minny
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Geburtstag: 09.2022 (4 Monate alt)
Ungefähre Größe: 22 cm, 2,5 kg
Kastriert: nein, noch zu jung
Katzentest: nicht getestet
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest:
Aufenthaltsort: Tierheim bei Raluca

Beschreibung

Das kleine Minny-Mäuschen und ihre Schwester Speedy wurden von zwei Freiwilligen des Tierheims, Violeta und Andrei, die einen romantischen Tag im November 2022 außerhalb von Bukarest verbringen wollten, in einem Park aufgefunden. Dort wollte das Pärchen einen Spaziergang machen, um im Anschluss am Donauufer in einem Restaurant zu Abend zu essen.

Nach nur wenigen Schritten entdeckte das Pärchen die kleinen Hundewelpen, die fröhlich und quietschvergnügt zu jedem Passanten hinliefen, der ihnen grade in die Quere kam. Minny und Speedy waren extrem dünn und wogen gemeinsam nicht mal so viel wie eine 2L-Colaflsche. Sie hatten ganz dünne Beinchen und waren außerdem sehr hungrig. Andrei und Violeta suchten natürlich zunächst einmal erst nach dem Muttertier, fanden die Hündin aber nicht. Es schien, als wurden Minny und Speedy dort ausgesetzt.

Die anderen Passanten und Besucher dieses Parks fanden die kleinen Mäuse süß und putzig und haben mit ihnen gespielt, aber niemand war bereit dazu, für beide die Verantwortung zu übernehmen und sie mitzunehmen. Für Andrei und Violeta war relativ schnell klar, dass wenn sie sich nun nicht um die kleinen ausgehungerten Mäuse kümmern, dass diese dann alleine zurückbleiben werden und in der Kälte und mit leerem Magen sterben werden.

So ging es für die beiden Freiwilligen des Tierheims also nicht zum gemütlichen Abendessen, sondern wieder zurück nach Bukarest. Minny und Speedy durften sich Zuhause bei Violeta und Andrei erst einmal satt essen und ein warmes Körbchen beziehen. Die Freiwilligen leben in einer Ein-Zimmer-Wohnung und haben selbst einen Hund, sodass die Bleibe und auch Betreuung der beiden Welpen nicht auf Dauer gepasst hätte. Aber bis nach der zweiten Impfung konnten Minny und Speedy dort wohnen. Im Anschluss durften sie dann zu Raluca ins Tierheim umziehen, wo sie sich nun seit Dezember 2022 befinden.

Glücklicherweise haben Minny und Speedy alle Impfungen und Wurmkuren gut überstanden, und das, obwohl sie so zart und schwach waren. Keine der beiden Mäuse wurde krank, sondern beide nehmen ordentlich zu und entwickeln sich prächtig.

Minny ist nicht nur körperlich die „kleinere“ Schwester, sondern auch die schüchternere Schwester. Speedy ist ihr großes Vorbild und Minny hängt sehr an ihr, sodass sie ihr auf Schritt und Tritt folgt und immer schaut, was Speedy so macht. Minny ist natürlich ebenfalls welpentypisch verspielt, total lieb und freundlich, aber mit fremden Personen einfach etwas zurückhaltender und anfangs immer ein bisschen schüchtern.

Mit anderen Hunden kommt Minny ebenfalls gut klar und guckt sich auch dort gerne das ein oder andere ab, denn Minny lernt gerne und auch schnell. Sie weiß schon genau, was „Nein“ heißt und wo sie ihr Pipi machen darf, und wo eher nicht. Natürlich ist sie noch nicht stubenrein, aber auf dem besten Wege, das auch bald zu lernen.

Sollte Minny bei Ihnen einziehen dürfen, so muss und möchte sie noch viel lernen. Der Besuch einer Hundeschule wäre sicherlich ein Gewinn für Minny und ihre zukünftigen Herzensmenschen. Für Minny wäre es ideal, wenn sie in ihrer neuen Familie bereits einen Hundekumpel vorfinden würde, bei dem sie sich vieles einfach abgucken kann. Minny hätte gerne einen „Vorturner“ an ihrer Seite, an dem sie sich orientieren kann. Da Minny sehr gesellig ist, würde sich generell über regelmäßige Sozialkontakte mit Artgenossen freuen. Was Minny aber auf jeden Fall benötigt, ist viel Aufmerksamkeit und Zeit mit ihren Bezugspersonen.

Möchten Sie Ihre Zeit mit Minny verbringen und sie vom kleinen Welpenmädchen an bis zur Hunde-Omi begleiten? Dann melden Sie sich gerne bei ihrer Vermittlerin Ines Bohrer.  Beachten Sie bitte bei telefonischer Kontaktaufnahme die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne zu jeder Zeit per E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer.

Videos

Teilen

Kontakt

Ines Bohrer (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0176 23923614 (Mo-Fr ab 13 Uhr, Sa u. So ganztags) e-Mail: bohrer@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation