Kobe

Ort

Spanien

Zuhause gefunden

Zuhause gefunden

Ort

Spanien

Titelbild von Kobe
Name:Kobe
Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Geburtsdatum:05.2021 (7 Monate alt)
Ungefähre Größe:aktuell etwa 30 cm
Kastriert:nein, noch zu jung
Katzentest:steht noch aus
Erkrankungen:keine bekannt
Mittelmeertest:steht noch aus
Aufenthaltsort:Tierheim Perros con Alma

Beschreibung

Kobe seine vier Brüder und seine Mama Holly wurden gerade in dem Moment zu unserer Tierschutzpartnerin Julieta ins Tierheim gebracht, als Antonia und Regina (zwei aktive Mitglieder des Tierschutzverein Europa) ein paar Tage vor Ort in Zaragoza waren, um ein bisschen zu helfen: Die kleine Hundefamilie wurde in einem Dorf außerhalb der Großstadt alleine gefunden. Woher sie kamen war nicht mehr nachvollziehbar, da Mama Holly (wird auch über den Tierschutzverein Europa vermittelt) weder Chip noch Halsband hatte. Offensichtlich waren Holly und ihre kleinen Schätze ausgesetzt oder lebten schon länger alleine auf der Straße.

Ein tierlieber Mensch fasste sich ein Herz und entschied sich, die süße Hundemama und ihre Kinder zu Julieta zu bringen. Alle sechs Familienmitglieder verhielten sich sehr freundlich und aufgeschlossen gegenüber der Finderin und ließen sich freudig anfassen, um ins das Auto eingeladen zu werden. 

Im Tierheim angekommen, bekamen sie alle einen gemeinsamen sauberen Zwinger mit welpengerechtem Auslauf und sie verhielten sich direkt von Anfang an putzmunter und fröhlich 🙂

Keiner der Rasselbande hatte Schwierigkeiten, sich dem neuen Tierheimalltag anzupassen, sie genossen von Anfang an den regelmäßigen Kontakt zu ihren Bezugspersonen, einen sauberen Auslauf, Spielsachen und eine eigene Hundehütte im Zwinger. 

Die Pfleger geben sich sehr viel Mühe, die Welpen mit Erfahrung und Liebe großzuziehen und trotz bescheidener Tierheimzustände bestmöglich zu sozialisieren, bis sie ausreisen können.

Holly und ihre Welpen konnten schnell eine Bindung zu ihren Betreuern aufbauen, orientieren sich an ihnen und lernen auch mit Begeisterung erste Kommandos. Grundsätzlich konnten sie unter diesen Voraussetzungen ein freundliches und aufgeschlossenes Verhalten gegenüber uns Menschen entwickeln und werden uns als „Familie Sonnenschein“ beschrieben  🙂

Bitte beachten Sie trotzdem: Mit Kobe bekommen Sie keinen fertigen, perfekt erzogenen Hund! Der Grundstein wurde bereits gelegt, doch letztendlich entscheiden nun seine Adoptanten, was sie aus diesem wundervollen Hund, mit all seinen guten Anlagen machen. Wir sind uns auf jeden Fall sicher, wenn Sie bereit sind, in eine liebevolle, dennoch konsequente Erziehung zu investieren, werden sich die fünf liebenswerten Lausbuben zu verlässlichen Hunden entwickeln, die sich in allerlei hundgerechte Lebensformen integrieren lassen und wohlfühlen.  

Ganz sicher hat Kobe später in angemessenem Alter viel Freude an schönen gemeinsamen Unternehmungen mit seinen Menschen, z.B. bei Wanderungen, Joggingrunden, spannende Reisen im Wohnmobil, vielleicht sogar als Reitbegleithund oder bei verschiedenen Hundesportarten … für Kobe ist vieles denkbar. 

Holly war eine ganz wundervolle liebe und zärtliche Mutter und hat dennoch nicht vergessen, ihren Sprösslingen Grenzen zu setzten. So konnten alle der fünf kleinen Brüderchen ein ganz wunderbares Sozialverhalten entwickeln. Ganz sicher kann sich in ihrem zukünftigen Zuhause bereits ein ebenfalls verträglicher Hund (oder kleines Rudel) befinden, der Artgenossen in seinem “Reich” duldet. 

Da uns die Welpen mit ausgeglichenem und tendenziell ruhigem Wesen beschrieben werden, können sie ihre Menschen mit anfänglicher Übung und Gewöhnung vermutlich auch in das Büro begleiten und die Arbeitsatmosphäre etwas auflockern. Mit angemessener körperlicher und geistiger Auslastung, können sie auch in Wohnungshaltung glückliche Hund werden. Voraussetzung ist eine Vermietererlaubnis und hundegeignete Umgebung. Sollten sich motivierte Hundeanfänger in Kobe verlieben, wünschen wir uns den Besuch einer Hundeschule und dass man sich vorher ernsthaft über die Bedürfnisse/Anforderungen eines Hundes informiert. Eine Familie mit größeren Kindern (ab Schulalter) darf sich auch für Kobe bewerben. Selbstverständlich muss der Hauptverantwortliche ein Erwachsener sein mit genügend Lust und Zeit sich DAUERHAFT um Kobe zu kümmern und zu erziehen. 

Kobes Geburtstag wurde vom Tierarzt auf den 20. Mai 2021 geschätzt. Er kann somit ab Mitte September mit vollständiger Impfung, Chip, EU-Pass und Traces in sein neues Zuhause reisen. Kobe wird auf einem eingezäunten Gelände an seine neuen Menschen übergeben, selbstverständlich doppelt gesichert mit Halsband und Geschirr.

Möchten Sie mehr über Kobe und eine mögliche Adoption erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Debora Wieler. Sie steht in direktem Kontakt zu Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten. 

Videos

Teilen

Kontakt

Debora Wieler (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0176 41690256 (Mo/Di/Mi nachmittags NICHT erreichbar) Telefon: 07121 470675 e-Mail: wieler@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation