Houdini

Ort

Rumänien

Regenbogenbrücke

Regenbogenbrücke

Ort

Rumänien

Titelbild von Houdini
Name: Houdini
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtstag: 12.2017 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 28 cm, 7 kg
Kastriert: ja
Katzentest:
Erkrankungen: Dirofilarien (wird behandelt)
Mittelmeertest: positiv getestet auf Dirofilarien, Rest negativ
Aufenthaltsort: Tierheim Odai

Wenn du heute Abend in den Himmel schaust, wirst du einen kleinen neuen Stern bemerken. Ein kleiner, glänzender Stern, verspielt, der mal erscheint, mal verschwindet als ob er mit dir scherzt.

Es ist Houdini, unser Zauberhund, der am Weihnachtstag entschieden hat, dass er genug vom Tierheim hatte und mit dem Weihnachtsmann gehen wollte. Ich hoffe, dass er dort, wo er ist, glücklicher ist, aber wir hier sind auf jeden Fall sehr traurig, dass wir ihn sonntags nicht mehr am Zaun begrüßen können.

Ruhe in Frieden Houdini 🌈

Beschreibung

Der kleine Houdini ist schon seit Februar 2022 im Tierheim und jetzt endlich bereit, nach seiner Für-immer-Familie zu suchen. Er wurde von unserem Helfer Nicu als Streuner mit total verfilztem und zerzaustem Fell in einem Dorf gefunden. Der kleine schmutzige Rüde war sehr gestresst und hatte vor allem große Angst – kein Wunder, denn er war offensichtlich schon längere Zeit alleine auf der Straße unterwegs und der winterlichen Kälte ausgesetzt. Er muss von anderen Hunden angegriffen worden sein. Nette Menschen waren ihm so fremd, dass er in seiner Panik die Tierschützer in die Hand biss, als sie ihn anfassen wollten.

Trotzdem brachten sie ihn ins Tierheim, um ihm zu helfen, doch schon am ersten Tag schaffte er es, durch ein kleines Loch in der Zwingerwand des Tierheims zu entkommen und zu verschwinden. Es war klar, dass der kleine Rüde den Namen Houdini tragen soll, sobald er wieder auftaucht. Schon wenig später entdeckten ihn die Pfleger versteckt hinter der Zwingerwand. Mit viel Mühe gelang es ihnen, Houdini aus seinem Versteck zu locken und ihn in einer Box sicher in einen ausbruchsicheren Zwinger zu bringen.

Auch hier machte er es den Pflegern nicht leicht. Houdini zog sich ängstlich zurück. Jede Annäherung wurde mit Beißversuchen gestoppt. Dem leckeren Duft der Hundewürstchen, die die Pfleger immer dabei haben, konnte er aber irgendwann nicht mehr widerstehen. Mit ihrer Hilfe lernte Houdini, dass Menschen doch gar nicht so übel sind. Mit vielen Würstchen, viel Geduld, Zeit und Liebe schafften die Pfleger es eines Tages, ihn anzufassen, ohne dass Houdini in Panik geriet. Dabei stellten sie aber leider fest, wie schlimm die Verfilzungen seines Fells sind und dass Houdini darunter auch Hautwunden hatte. Er bekam eine kleine Betäubung und wurde geschoren, was ihm schon sehr gut tat. Das zeigte sich auch unmittelbar danach in seinem Verhalten, denn Houdini wurde gleich viel zutraulicher.

Inzwischen lässt er sich ohne Probleme am ganzen Körper streicheln. Die Leine, die vorher undenkbar war, trägt er nun mit erstaunlicher Selbstverständlichkeit. Auch beim Arzt verhielt er sich vorbildlich.

Vermutlich ist Houdini ein Hund, der in seinem bisherigen Leben nie menschliche Liebe erfahren durfte. Auf der Straße hatte er es als kleiner Hund schwer, sich anderen gegenüber zu behaupten. Seine Entwicklung im Tierheim zeigt aber, dass er durchaus Vertrauen fassen kann. Daher glauben wir, dass er nun bereit ist, in seine eigene Familie zu ziehen. Diese muss allerdings seine Vergangenheit kennen und Rücksicht darauf nehmen. Zudem steckt in Houdini ein kleiner Terrier-Mischling, der seinen ganz eigenen Kopf hat. Gute Leckerlis, viel Zeit, Ruhe und Liebe können ihn aber überzeugen, auf Menschen zuzugehen und die ein oder andere Regel zu befolgen.  

Wir suchen für Houdini ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder. Andere Hunde sind für ihn okay, aber seine Familie sollte sich voll auf ihn einlassen können. Houdini braucht geduldige, konsequente Menschen an seiner Seite, die gleichermaßen Liebe und Souveränität ausstrahlen.

Wenn Sie mehr über Houdini erfahren möchten, wenden Sie sich gerne an seine Vermittlerin Carmen Richter. Bitte beachten Sie die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne per E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse und nennen Sie uns Ihre Telefonnummer für einen Rückruf.

Videos

Teilen

Kontakt

Carmen Richter (Sprachen: Deutsch) Mobile: 01523 3813357 e-Mail: richter@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation