Fuego

Ort

Spanien

Ort

Spanien

Titelbild von Fuego
Name: Fuego
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtstag: 10.2021 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 35 cm , 10 kg
Kastriert: ja
Katzentest: auf Anrage
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: alles negativ getestet (7.12.22)
Aufenthaltsort: Tierheim ADPCA

Beschreibung

Hallo, ich bin Fuego!

Jung, gesund, klein, süß und hübsch – was für eine geniale Kombination! Solche Hunde gehen weg wie warme Semmeln. Deshalb wurde ich kurz nach meiner „Einlieferung“ ins Tierheim adoptiert. Aber als sie merkten, wie ängstlich ich bin, verloren sie schnell das Interesse an mir. Sie wollten einen Hund, der sofort „funktioniert“, und sie waren nicht bereit, Geduld aufzubringen, um mein Vertrauen zu gewinnen. Nach einem Tag brachten sie mich zurück.

Aber von Anfang an:

Ich bin einer der vielen ausgesetzten Hunde, die täglich aufs Neue nach Futter suchen. Gottseidank musste ich das nur eine Woche durchstehen. Ich streunte in der Nähe eines Industriegebiets herum, in dem auch das Städtische Tierheim angesiedelt ist, und wurde von deren Mitarbeitern entdeckt. Die hatten große Mühe, mich einzufangen, denn ich bin extrem scheu. Irgendwann gelang es ihnen doch.

Das überfüllte Städtische Tierheim fragte bei den Betreuern von ADPCA nach, ob sie ihnen ein paar Hunde abnehmen könnten. Als sie mich abholten, nahmen sie auch ein Welpen-Mädchen mit, das mich immer beschützen wollte. Ich bin froh, dass sie bei mir bleiben durfte, denn bei ihr fühle ich mich sicher. Sie wacht wirklich sehr gut über mich. Sobald mich jemand anfassen und streicheln will, stellt sie sich schützend neben mich und passt auf, dass mir nichts passiert. Und ich suche Schutz bei ihr. Im Zwinger liegen wir eng beieinander. So kann ich mich langsam im Tierheim einleben.

Obwohl ich so ängstlich bin, lasse ich mich problemlos anfassen und auf den Arm nehmen, ohne zu knurren oder zu beißen. Ich lasse es einfach über mich ergehen. Das ist nicht das, was man bei Streicheleinheiten empfinden sollte, aber ich brauche eben meine Zeit, bis ich Vertrauen fasse. Die Betreuer hier sind supernett, aber ich bin eben ein ängstlicher Hund. Auf den Videos könnt Ihr sehen, dass ich am liebsten im Boden versinken würde, wenn Menschen mich anfassen. Aber ich hab noch nie die Zähne gezeigt.

Wenn ich Freilauf habe, renne ich übers Gelände und suche mir einen Platz, wo ich mich verstecken kann. Die Betreuer wollen, dass ich Bewegung habe, aber mich einzufangen haben sie nach ein paar Versuchen aufgegeben. Das Gelände ist zu groß und ich bin zu flink. Deshalb lassen sie jetzt einfach meine Zwingertür offen. Ich komme dann von allein wieder zurück.

Nun zu Euch: Ich suche ganz besondere Menschen mit viel Geduld, die mir die nötige Zeit lassen, mich einzugewöhnen und Vertrauen zu fassen. Das kann durchaus ein paar Wochen oder Monate dauern. Da ich mich nicht einfangen lasse, brauche ich unbedingt ein Sicherheitsgeschirr und einen GPS-Tracker. Ihr wohnt in einer ruhigen Gegend, und wenn Ihr einen Garten habt, muss er absolut ausbruchsicher sein. Es klingt vielleicht blöd, aber lasst mich anfangs ganz in Ruhe. Legt mir ein Hundekissen in einen ruhigen Raum, in den ich mich zurückziehen kann. Keine Sorge – wenn ich Hunger habe, komme ich schon freiwillig raus. Mit der Zeit werde ich merken, dass Ihr ganz tolle, geduldige, ruhige Leute seid, und Vertrauen fassen. Wenn Ihr Kinder habt, sollten sie schon etwas größer und verständig sein, um mir rücksichtsvoll zu begegnen.

Ich weiß, ich bin kein einfacher Hund, aber mit viel Liebe und Geduld werde ich zu einem Traumhund. Auf keinen Fall will ich noch einmal zurückgegeben werden, denn dann würde ich vollends das Vertrauen in die Zweibeiner verlieren.

Wenn Ihr Euch vorstellen könnt, mir ein endgültiges Zuhause zu geben, meldet Euch bitte bei meiner Vermittlerin Julia Ksienrzyk.

Bitte beachten Sie dabei die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Vielleicht senden Sie Ihre Anfrage auch per E-Mail und geben Ihre Telefonnummer an. Wir werden uns dann schnellstmöglich bei ihnen zurückmelden.

Videos

Teilen

Kontakt

2. Vorsitzende: Julia Ksienrzyk (Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch) Mobile: 0174 2005596 (am besten ab 16 Uhr erreichbar) e-Mail: ksienrzyk@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation