Fred (Torso)

Ort

Spanien

Notfälle

Notfälle

Ort

Spanien

Notfall Titelbild von Fred (Torso)
Name: Fred (Torso)
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geburtstag: 04.2013 (11 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 41 cm/ 12 kg
Kastriert: ja
Katzentest: kann durchgeführt werden
Erkrankungen: rechtes Hinterbein war vor vielen Jahren gebrochen, wurde operiert, dadurch deutlich sichtbares Humpeln. In beide Augen altersbedingt grauer Star
Mittelmeertest: alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Tierheim Hogar de Asis/ La Carolina

Beschreibung

Fred ist eine ganz arme „Socke“, die sich in unserem Partnertierheim „Hogar de Asis“ befindet. Hier erlebt er vermutlich die beste Zeit seines bisherigen langen Lebens, denn Fred ist einer der Hunde, die in der Vergangenheit viel Leid ertragen mussten. Aber Fred ist auch einer der Hunde, die das Erlebte sozusagen beim Eintritt ins Tierheim einfach vor dem großen Eisentor stehengelassen haben und bereit sind, nochmal von ganz von vorne anzufangen. Denn wenn wir eines sagen können ist es, dass unser Fred ein absolut optimistisches und freundliches Kerlchen ist. Möglicherweise ist er optisch für den ein oder anderen nicht gerade der schönste Hund der Welt, aber er ist ein echtes Original, der mit seinem lustigen Breitmaulfroschgrinsen alle zum Lachen bringt. 

Als Fred im Tierheim ankam, hat er sich trotz seines Alters mit Leichtigkeit in seiner neuen Situation eingefunden und sich dem Tagesablauf im Tierheim angepasst. Er ist zwar schon ein Senior, aber geistig noch fit und aufgeschlossen Neuem gegenüber. Wir sind uns sicher, er wird sich auch in einem neuen Zuhause gut integrieren. Fred ist 2013 geboren, aber er steckt voller Lebensfreude. Hier bei uns begegnet er allen Menschen sehr freundlich und zugewandt. Wo es freie Hände zum Streicheln gibt, da steht auch unser Fred direkt parat. Besonders begeistert war er über den Kontakt zu einem Mädchen im Schulalter, welches gelegentlich zum Helfen ins Tierheim kommt. Er scheint mit Kindern gute Erfahrungen gemacht zu haben, denn er lief sofort fröhlich zu ihr, ließ sich streicheln und freute sich über ihre Ansprache. 

Im Umgang mit seinen vierbeinigen Artgenossen ist Fred unauffällig. Bei Hündinnen das ist klar, da mutiert er zum Rosenkavalier mit Schirm, Charme und Melone. Bekommt er dann von seiner Auserwählten einen Korb, kann er das aber gut akzeptieren und trottet von dannen. Im Auslauf kommt er in der großen gemischten Gruppe mit allen anderen Hunden bestens zurecht, wenn er sich von anderen Rüden bedrängt oder provoziert fühlt, dann kann er auf gesunde hundische Weise antworten. Er bevorzugt auch den Kontakt zu ruhigeren ausgeglichenen Hunden, die jungen nervösen Hunde bringen ihn aus seinem Seniorenkonzept.

Zu Freds Vergangenheit können wir Ihnen sagen, dass er sein gesamtes Leben an der Seite eines stadtbekannten Alkoholikers verbringen musste. Fred ist also in La Carolina bekannt wie ein „bunter Hund“, denn dieser hatte ihn immer auf der Straße zum Betteln dabei. Wenn er in einer Bar saß, wurde Fred über Stunden draußen in der Hitze angebunden und musste ausharren, bis sein betrunkenes Herrchen wieder rauskam. Und jetzt kommen wir zu Freds Humpeln, welches leider von seinem eigenen Herrchen wurde. Als dieser wieder einmal in vollkommen betrunkenen Zustand war, hat er Fred in seinem Rausch derart aggressiv getreten das er einen schweren Bruch erlitt. Fred wurde glücklicherweise bei einem Tierarzt operiert und geht seitdem mit zwei Platten im Bein durchs Leben. Wie schon gesagt, seine seelische Verletzung ist schon lange geheilt, was ihm bleibt, ist jedoch ein deutlich sichtbares Humpeln. Um das etwas zu lindern, bekommt er aktuell dreimal im Jahr für 40 Tage eine Kur mit „Condrovet“. 

Fred ist nun auf der Suche nach Fans von Hundeoldies, die sich an seinem Humpeln nicht stören. Für Fred können wir uns vielerlei hundgerechte Lebensformen vorstellen. Klar, für Hochleistungssportler gibt es geeignetere Hunde. Aber bei Menschen, die gerne gemütlich spazieren gehen oder ihn einfach in einem Fahrradanhänger mitnehmen möchten oder als Reisebegleiter im Wohnmobil, Fred freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen die schönen Seiten des Lebens zu entdecken. Für ihn ist auch Wohnungshaltung denkbar, allerdings sollten dann nicht zu viele Stufen vorhanden sein, oder ein Aufzug.

Möchten Sie nun mehr über Fred und eine mögliche Adoption erfahren. Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin. Schreiben Sie gerne eine Email mit kurzer Vorstellung und Rückrufnummer für ein erstes Gespräch. Oder rufen zu den angegebenen Sprechzeiten direkt an. 

Videos

Teilen

Kontakt

Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch) Mobile: 0175 8502268 (Mo/ Di 17-18, Do/ Fr 9 -18 und nach Vereinbarung) e-Mail: ehrat@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation