Bob

Ort

Spanien

Ort

Spanien

Titelbild von Bob
Name: Bob
Rasse: Collie-Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtstag: 11.2011 (10 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 45 cm
Kastriert: ja
Katzentest:
Erkrankungen: leichte Arthrose
Mittelmeertest: steht noch aus
Aufenthaltsort: Tierheim APAP

Beschreibung

In Spanien sitzt Bob, einer unserer Langzeitinsassen, ein sogenannter Ladenhüter, alt, ungeliebt und unglücklich. Keiner sieht ihn, keiner will ihn. Ein Noname. Ein Hund, den es zwar gibt, über den aber keiner spricht, den keiner wahrnimmt. Als wäre er gar nicht da oder einfach unsichtbar. Dabei ist Bob etwas ganz Besonderes. Nämlich ein Hund, der Zeit seines Lebens nur die Schattenseiten seines Daseins kennt….

Seit 10 Jahren sitzt er nun im Tierheim. Als Junghund streunte der scheue Rüde um die Anlage, ließ sich aber nicht anfassen. Die Pfleger fütterten ihn viele Tage und Wochen an, bis sie es endlich schafften, ihn einzufangen. Er war damals etwa 1 Jahr alt und alle dachten, ab jetzt würde sich für den jungen Kerl alles zum Guten wenden. Er selbst vermutlich am meisten. Aber das Glück stand ihm nicht lange zur Seite. Bob ging in der Hundemenge immer unter. Er schaffte es nie, über seinen Schatten zu springen, egal was ihm seine Rudelfreunde auch vorlebten. Seine Erinnerungen und Erfahrungen mit den Menschen waren offenbar zu einschneidend, sie ließen keinen Raum für einen Neustart. Menschen waren ihm von Anfang an suspekt, sie machten ihm Angst und lösten sofort Fluchtgedanken aus.

Nach nun mehr 10 Jahren bleibt nicht mehr viel Zeit und wir fragen uns: soll es das wirklich für Bob gewesen sein? Einmal Tierheim, immer Tierheim? Wir sagen NEIN. Wir stellen uns der Herausforderung und packen es an, es muss nochmal einen Neuanfang für Bob geben. Bei Menschen, die das Herz am richtigen Fleck haben. Die nach der Vermittlung keine Wunder erwarten, sondern dem alten Greis Zeit geben, sich zurechtzufinden und sich einzuleben. Hierfür ist sicherlich ein dicker Geduldsfaden nötig. Auch ein gewisser Erfahrungsschatz mit Angsthunden, auf den man zurückgreifen kann, um Bob richtig anzuleiten und mitzuziehen. Wir wünschen dem zotteligen Greis mit seinen müden Knochen einfach nochmal etwas Komfort, eine Rundumversorgung mit viel Liebe und Verständnis. Bob braucht keine rekordverdächtigen Spaziergänge mehr. Er will auch nicht mehr bespaßt werden. Ein gesicherter Garten würde ihm schon reichen. Toll wäre, wenn er diesen mit einem souveräner Hundekumpel teilen dürfte, ganz gleich ob Rüde oder Hündin. Bob ist das Zusammenleben mit anderen Hunden gewöhnt und zeigt sich völlig unkompliziert. Er kennt das Rudelleben zu genüge und er weiß sich gekonnt in die Gemeinschaft einzubringen. Andere Hunde helfen ihm, sich besser zu orientieren.

Keine Frage, Bob hätte sicherlich erst mal ein Vollbad und eine neue Frisur nötig – damit würde er dann vielleicht zumindest optisch etwas auffallen. Aber da er sich vor den Menschen so fürchtet und sich nur mit viel Mühe anfassen und streicheln lässt, müssen sämtliche Beautymaßnahmen erst mal auf unbestimmt Zeit verschoben werden. Wahre Schönheit kommt sowieso von innen 😊

Habt ihr den Willen, die Kraft und die Liebe, Bob aus seinem Elend zu befreien? Dann meldet euch bei seiner Vermittlerin Nicole Steib. Aber bitte beachtet ggf. angegebene Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schickt eure Anfrage einfach per Mail unter Angabe Eurer Telefonnummer.

Videos

Teilen

Kontakt

1. Vorsitzende: Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch) Mobile: 0176 30303848 e-Mail: steib@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation