Betun

Ort

Spanien

Ort

Spanien

Titelbild von Betun
Name: Betun
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: 09.2015 (6 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 60 cm
Kastriert: ja
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: steht noch aus
Aufenthaltsort: Tierheim El Arca de Santi

Beschreibung

Aufgeben, ein eigenes Zuhause zu finden? Niemals! Auch wenn man meinen könnte, dass ich diesen Traum in meinem Alter schon aufgegeben habe. Aber man darf niemals aufgeben. Es findet sich in der Regel für jeden Hund die passende Familie, daran glaube auch ich.

Nun stelle ich mich aber erst mal vor. Mein Name ist Betun.

Nun sind leider schon mindestens sechs Jahre vergangen, in  denen ich Tag für Tag, Nacht für Nacht gehofft habe, dass ich von jemandem gesehen werde, der sagt: „Der ist es! Den will ich adoptieren und in meine Familie aufnehmen.“

Zwischenzeitlich bin ich kein Jungspund mehr, aber auch noch kein Hunde-Opi. Also irgendwas dazwischen halt. Eigentlich ideal für eine Familie, oder für ein Pärchen, das sich nicht mit der Welpenerziehung befassen möchte, und trotzdem noch einen guten Freund für einige Jahre sucht. Sehr gerne würde ich euer Leben bereichern. Gebt ihr mir die Chance?

Ich würde sogar eine Pflegestelle als Zwischenstation begrüßen, die mich umsorgt und mit mir an meiner kleinen Baustelle arbeitet, die ich mitbringen werde. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was diese Baustelle sein soll. Ich will offen und ehrlich sein und sie euch auch gleich verraten, aber erst möchte ich meine richtig guten Eigenschaften präsentieren.

Ich bin ein durchweg freundlicher Kerl. Zu meinen Artgenossen sowieso, aber auch zu Menschen. Ich komme prima mit all den Hundekumpels klar, die hier mit mir im Tierheim wohnen. Mit meiner stattlichen Größe von ca. 60 cm bin ich für viele Hunde hier der „große Onkel“. Aber auch die kleineren Hunde mögen mich und ich sie auch. Das ist also nicht die Baustelle, von der ich euch erzählen möchte.

Meine Baustelle ist eher, dass ich etwas ängstlich bin. Also vielleicht nicht nur „etwas“, sondern sogar ein bisschen mehr. Aber ich habe gehört, dass es Menschen geben soll, die es schaffen, aus einem ängstlichen Hund einen Hund zu machen, der diese Ängste ablegt. Auf diese Menschen hoffe ich. Bestimmt schaffen wir es gemeinsam, dass wir irgendwann darüber lachen, vor was ich bei meinem Einzug bei euch alles Angst gehabt habe. Vielleicht vor dem Rasenmäher, oder der Mülltonne oder einem Fahrradfahrer. Aber hey, woher soll ich diese Dinge alle kennen? Ich hatte bisher niemanden, der mich an die Pfote genommen hat und mir diese Dinge, ja sogar das ganze Leben erklärt hat. Es gab wirklich niemanden.

Falls ihr nun keine Pflegestelle seid, die sich mit so ängstlichen Hunden auskennt und mich trotzdem ans Pfötchen nehmen wollt, dann freue ich mich umso mehr. Denn dann muss ich nicht nochmal umziehen und wir wuppen das gemeinsam. Richtig klasse wäre es, wenn ihr schon einen richtig gut erzogenen und souveränen Ersthund bei euch habt, der mir parallel auch noch zeigen kann, wie alles funktioniert und wie man sich verhält. Mit seiner Sicherheit und Unerschrockenheit werde ich dann bestimmt auch bald lockerer werden. Ich glaube fest daran. Außerdem kann man ja nie genug Hundekumpels haben und so einen besten Freund zu bekommen, das ist ja wie ein Sechser im Lotto.

Vielleicht habt ihr ja auch eine gute Hundeschule, oder eine(n) Hundetrainer/in, der/die mir noch das ein oder andere beibringen kann. Ich bin wirklich bereit an mir und mit euch zu arbeiten. Denn ich will es ja gut machen, wenn ich dann zu euch gehören darf.

Bei meiner Ausreise bin ich gechipt, geimpft, entwurmt und sogar kastriert. Ach ja und negativ getestet auf Mittelmeerkrankheiten. Also das Gesundheitspaket stimmt schon mal.

Könnten wir zusammen passen? Ich, der dunkle Riese mit dem grauen Schnäuzchen und ihr, die ihr mir eine Chance gebt, das Tierheim endlich zu verlassen? So gerne würde meinen Hüttenschlafplatz in ein gut gepolstertes Körbchen austauschen. Bitte bestellt es in XXL, damit ich da auch echt gut reinpasse und mich auch mal ausstrecken kann.

So viel mehr Wünsche habe ich gar nicht, außer dass ihr sagt: „Der ist es! Den will ich adoptieren und in meine Familie aufnehmen.“ Wenn dieser Satz von euch gedacht oder gesagt wird, dann meldet euch gleich bei meiner Vermittlerin Britta Klumb. Britta könnte mir einen Platz im nächsten Transport reservieren. Auch bei Fragen zum Vermittlungs- und Transportablauf oder weiteren Infos zu mir steht Britta gerne zur Verfügung

Videos

Teilen

Kontakt

Britta Klumb (Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Niederländisch) Mobile: 0034 681628114 (Handy spanische Nummer) Telefon: 0049 170 2093287 (Handy deutsche Nummer) e-Mail: klumb@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation