Alf

Ort

Deutschland

Ort

Deutschland

Titelbild von Alf
Name:Alf
Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Geburtsdatum:03.2021 (7 Monate alt)
Ungefähre Größe:ca. 50 cm (wächst noch etwas)
Kastriert:zu jung
Katzentest:versteht sich mit Katzen
Erkrankungen:hatte Giardien, wurde behandelt
Mittelmeertest:zu jung
Aufenthaltsort:38685 Langelsheim

Update am 22.09.2021

Unser süßer Alf befindet sich zur Zeit auf einer Pflegestelle. Dort lebt er mit drei Kindern zusammen. Alf versteht sich mit anderen Hunden sehr gut, somit könnte ein souveräner Ersthund gerne in seinem neuen Zuhause wohnen (ist aber kein muss). 

Vom Charakter zeigt er sich dort nur von seiner besten Seite. Er ist welpentypisch verspielt, lieb, lernwillig und fröhlich. Er liebt es gekrault und gekuschelt zu werden. 

Er braucht Meschen, die im Sicherheit geben, da er vieles noch nicht kennt. Was uns aufgefallen ist, dass Alf nicht alleine bleiben kann. Wir suchen Menschen für Alf, die bereit sind mit ihm im in die Hundeschule zu gehen.

Beschreibung

Der kleine, nein sogar noch winzige Alf wurde von einem Angestellten des Tierheims auf dem Weg zur Arbeit an einem Straßenrand gesehen und natürlich direkt aufgesammelt. Alf wurde umgehend mit ins Tierheim genommen.

Dort saß der kleine Alf dann zunächst in einem Käfig und wartete darauf, dass man ihm ein Zimmer in der Klinik des Tierheims saubermacht, sodass er dort zunächst einmal einziehen konnte. Die Freiwilligen, die im Tierheim helfen, hörten Alfs dünne und weinerliche Stimme. Alf war sehr unglücklich in seinem provisorischen Käfig. Noch unglücklicher war er dann später aber auch in seinem eigens hergerichteten Zimmer. Denn auch dort war er alleine untergebracht. Aber das ist kein Wunder, denn Welpenkinder haben in der Regel Geschwister und sind nie alleine.

Immer, wenn jemand von den freiwilligen Helfern den Raum betrat, war Alf überglücklich. Rodica, eine Freiwillige konnte sich Alf in diesem Zustand nicht länger ansehen, deshalb nahm sie den kleinen Kerl mit nach Hause, auch, weil sie schon öfters Pflegestelle für andere Tiere war. So kann Alf nun zunächst bei ihr und mit ihren Katzen leben, bis er hier von seiner zukünftigen Familie entdeckt und adoptiert wird.

Anfangs hatte Alf etwas Durchfall, woraufhin Giardien festgestellt wurden. Diese wurden aber erfolgreich behandelt, sodass auch mit den entsprechenden Impfungen begonnen werden konnte.

Alf ist natürlich welpentypisch verspielt, extrem anhänglich und absolut kuschelbedürftig. Er lässt es sich sehr gerne gut gehen, indem man ihm das Bäuchlein streichelt. Das genießt Alf total. Nach wie vor mag er es nicht, alleine zu sein und trottet seiner Pflege-Mama Rodica auf Schritt und Tritt hinter her. Sie sagt liebevoll „Mamas Boy“ zu ihm.

Für Alf suchen wir eine Familie, in der er nicht oft und vor allem auch nicht lange alleine bleiben muss. Er liebt Spielgenossen wie Katzen oder Kinder, aber auch über einen vorhandenen gut sozialisierten Hundekumpel in der Familie würde sich Alf sicher total freuen. Den Eltern sollte aber immer bewusst sein, dass sie die Verantwortung für Alf und die Kinder tragen. Alf soll für die Kinder nicht als Kuscheltier oder Beschäftigungsersatz dienen, sondern als Familienmitglied aufgenommen werden mit entsprechenden Bedürfnissen und auch Anforderungen an die Erziehung. Auch geben wir Alf nicht als Freizeitfüller in der Corona-Pandemie ab, sondern nur an Menschen, die auch nach Homeoffice und Co. ein Leben lang für Alf da sein werden, wollen und können.

Alf freut sich über einen eigenen Rückzugsort, sprich ein gemütliches Körbchen und gerne auch einen Platz in der Hundeschule. Alf möchte noch so viel lernen und hat sein ganzes Leben noch vor sich.

Ganz von vorne startet Alf auch noch beim Thema Stubenreinheit und Leinenführigkeit – das sollte seiner neuen Familie bewusst sein. Hier gibt es keinen fix und fertig erzogenen Hund, sondern ein Hundekind, das die Welt erst einmal noch kennen lernen will.

Hat sich Alf trotzdem in euer Herz geschlichen? Dann macht gerne auf euch aufmerksam bei seiner Vermittlerin Antonia Neite. Sie beantwortet euch gerne Fragen zum Vermittlungs- und Transportablauf und organisiert einen Platz im nächstmöglichen Transport nach Deutschland.

Videos

Teilen

Kontakt

Antonia Neite (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0151 70196880 (erreichbar 17 bis 20 Uhr) e-Mail: neite@tsv-europa.de Betreute Tiere

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation