Arbeitshunde werden vom Tierschutzgesetz ausgeschlossen

Wir haben hier Anfang des Jahres schon einmal über die Reform des Tierschutzgesetzes in Spanien berichtet. Ihr könnt dazu hier ausführlich lesen. Schon Anfang des Jahres gab es große Proteste, weil alle Tiere, die als Arbeitstiere gehalten werden, vom Schutz explizit ausgeschlossen werden sollten. Damit wird Tierquälerei quasi per Gesetz Tür und Tor geöffnet. Die Misshandlung von Jagd- und Hütehunden ist schon jetzt in Spanien grausame Realität. Mit diesem gesetzlichen Freibrief würde jeder erreichte Fortschritt zunichte gemacht.

Am 9. September hat die PSOE mit anderen Parteien genau diesen Antrag, Arbeitshunde vom Tierschutzgesetz auszunehmen, gestellt. Deshalb bitten wir euch alle, gemeinsam mit unseren Tierschutzfreunden in Spanien, dagegen zu protestieren, dass dieser Antrag angenommen wird. Es wird Protestaktionen vor dem Spanischen Parlament geben. Wer darüber berichtet und die Nachrichten dazu teil, stärkt den Protest. Außerdem gibt es eine Petition auf Change.org. Bitte unterschreibt und teilt sie. Wir sind die Stimme für die, die keine haben. All die Hunde, deren Gutmütigkeit und Hilflosigkeit ausgenutzt wird, um sie auszubeuten und zu quälen.

Infos zum Protest in Spanien: https://www.endefensadelosanimales.org/?fbclid=IwAR1z7remTgvLfg-KATkUsrPlexSbEjw21-CCo7dU_s2LLlMnTVROD25bMW4

HIER Petition unterschreiben.

Video – ACHTUNG TRIGGERWARNUNG

Teilen

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation