Sucre

Ort

Deutschland

Zuhause gefunden

Zuhause gefunden

Ort

Deutschland

Titelbild von Sucre
Name:Sucre
Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Geburtsdatum:05.2013 (8 Jahre alt)
Ungefähre Größe:42 cm
Kastriert:nein
Katzentest:auf Anfrage
Erkrankungen:Leishmaniose positiv, Behandlung abgeschlossen, stabiler Gesundheitszustand. Organe sind gesund (Blutwerte gut, werden regelmäßig kontrolliert). Behandlung mit Glucantime abgeschlossen, bekommt jetzt Allopurinol und Vitaminkomplex
Mittelmeertest:Behandlung abgeschlossen
Aufenthaltsort:Perros con Alma, Zaragoza

Liebe Regina und Helfer vom TSV Europa,

es hat ein paar Tage gedauert, bis ich die Zeit gefunden habe, einen kleinen Lagebericht zu schreiben.

Also, Ihr habt in Eurem kleinen Statement unter Sucres Eintrag im August geschrieben, dass sein Alptraum wahr geworden ist, nachdem wir June(Lissi), Ambar(Daisy) und Theo erst einmal adoptiert haben.

Jetzt ist Sucres Traum wahr geworden und auch der von June(Lissi), Ambar(Daisy) und Theo.

Die vierer Schicksalsgemeinschaft ist jetzt wieder zusammen und das für immer!!!

Alle Befürchtungen, dass sich unser Rüde Teddy und Sucre nicht verstehen könnten, dass beide aggressiv sein könnten oder sich beißen könnten, sind in keiner Weise eingetreten. Es gab kein Knurren, kein Zähne zeigen, nichts, einfach nichts!

Es ist schon unglaublich, welche Harmonie von der ersten Sekunde an geherrscht hat, bis jetzt.

Sucre, der jetzt Benni heißt, hat sich von der ersten Sekunde an zu 100% integriert. Es gab nichts, was er nicht genau wie die anderen von Anfang an mitgemacht hätte. Er hat gesehen, dass seine alten Freunde hier jetzt ohne Angst leben und hat ihnen einfach alles nachgemacht.

Schon am Samstagabend hat er ganz normal an seiner Schüssel gestanden und gefuttert, jeder hat sich nur um sein Essen gekümmert, er hat in der Nacht schon unter meiner Bettdecke gekuschelt und frisst uns vor lauter Gier nach Liebe, Streicheleinheiten und Zuneigung fast auf.

Die Befürchtung, dass er die alte Beschützerrolle wieder übernimmt, ist komplett unbegründet. Er macht den Eindruck, als ob er am liebsten in Ruhe im Rudel mitläuft und einfach sich nur des Lebens freuen möchte. Er spielt mit Lissi, Daisy und Theo, wobei man dabei merkt, dass sie sich schon lange kennen. Sie liegen manchmal aufeinander. Es ist eine tiefe Vertrautheit.

Unsere Rudelchefin, die Jule (Liah, auch vom TSV Europa), hat alles komplett unter Kontrolle. Wenn die Spielerei zu wild wird, dann ‚atmet sie etwas lauter aus‘ oder guckt ganz streng und alle gehen in verschiedene Richtungen. Auch Benni akzeptiert das ohne wenn und aber. Man hat den Eindruck, dass er total genießt, dass er keine Beschützerrolle mehr übernehmen muss.

Er bellt schon kräftig am Zaun mit und wenn alle acht Hunde am Zaun sind, dann ist schon was geboten, aber ohne irgendwelche Streitereien. Damit hatten wir nicht gerechnet. Es gibt ja immer mal eine Diskussion im Rudel, wird wahrscheinlich auch noch kommen, aber momentan sind wir davon weit entfernt.

Wir hoffen, dass alles so wunderschön bleibt und sind total dankbar, dass sich unser Mut gelohnt hat, es einfach zu wagen. Die vier haben die schlimmste Zeit ihres Lebens gemeinsam durchgestanden und jetzt sind sie auch für die schönste Zeit ihres Lebens wieder vereint.

Für uns gab es von Anfang an keine andere Option. Es ist kein Tag vergangen, an dem wir nicht über Sucre (Benni) gesprochen haben. Es war gut, ihn zwischenzeitlich zu kastrieren und ihm ein bisschen Abstand zu seiner Beschützerrolle zu geben. So konnte er jetzt entspannt in sein neues Leben mit seinen alten Freunden starten.

Liebe Grüße

Edith und Ralf mit Jule, Teddy, Sammy, Gina, Daisy, Lissi, Theo und BENNI.

Teilen

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation