Ringo

Ort

Deutschland

Zuhause gefunden

Zuhause gefunden

Ort

Deutschland

Titelbild von Ringo
Name: Ringo
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtstag: 09.2004 (18 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 58 cm
Kastriert:
Katzentest:
Erkrankungen:
Mittelmeertest:
Aufenthaltsort:

Ringo unser Star

Wir suchten und fanden Ringo ber die Homepage vom Tierschutzverein Europa, im Tierheim in Kroatien. Ein wahrhaft bunter Hund, der einfach nur nett aussah. Nachdem wir uns entschieden hatten, ging alles ganz schnell, am 28.02.09 konnten wir ihn in Empfang nehmen.

Der Transport kam abends gegen 18.40 Uhr in Wiesbaden (Endstation) an. Da hatten wir schon mal Glck, mussten nur noch ein paar hundert Meter bis nach Hause fahren.

Als erstes stellten wir fest, dass er krftig nach Schmutz stank und sich auch so anfasste. Und dass man jede Rippe fhlen konnte. Unser kroatischer Rauhaar-Knigsbeagle hatte es sehr eilig, aus der Box zu kommen: Er musste dringend pinkeln! Wir hatten den Eindruck, dass er die ganzen Stunden ber nichts gemacht hatte.

Natrlich war er sehr ngstlich. Man konnte ihm ja nicht erklren, dass das alles zum Beginn seines neuen, schneren Lebens gehrt. In den Kofferraum des Autos mussten wir ihn hinein- und dann auch wieder herausheben, bei dem Leichtgewicht (24 kg waren es) kein Problem. Aber Leckerli hat er dankbar angenommen schlielich hatte es den ganzen Tag ber auch nichts zu fressen gegeben.

Zu Hause angekommen, stellten wir fest, dass er anscheinend keine Huser von innen und schon gar keine Treppen kannte: Wir mussten ihn mit Gewalt ins Haus und die Treppe nach oben schieben und ziehen (hinunter war es dann genauso). Auch seinem eigenen Spiegelbild stand er recht skeptisch gegenber.

Die Wohnung hat er dann erst mal allein in Ruhe besichtigt (das fanden wir toll) und sich ein Pltzchen auf einem roten Teppich gesucht. Nach Fressen und Saufen haben wir ihn dann in die Badewanne gesteckt und zu zweit zweimal mit viel Shampoo lange abgeduscht. Da kam schon beim ersten Wasserstrahl eine schrecklich schmutzige Brhe runter! Das ging dann viele Minuten so weiter. Aber er hat es genossen!! (und danach immer noch ein bisschen weiter gestunken…) Im Wohnzimmer lief der Fernseher, das hat ihn erschreckt, auf dem roten Teppich nebenan wars gemtlicher zum Entspannen… Bis wir dann Abendbrot essen wollten: Als ein Brtchen auf dem Tisch lag, stand er pltzlich da und wollte gleich die Tte stibitzen. Wir haben ihm das Brtchen spendiert, es war dann im Handumdrehen auf dem roten Teppich verzehrt und Hund und Frauchen fanden das toll.

Wir sind dann abends noch mal gassi gegangen. Er wollte den Schutz der Wohnung nicht gern verlassen (was wird denn jetzt wieder auf mich zu kommen?). An der Leine lief er gleich super gut, ohne Ziehen, und er hat ausgiebig berall geschnffelt.

Die erste und alle weiteren Nchte waren absolut strungsfrei, er ist ruhig und stubenrein bis heute. Das hatten wir nicht erwartet! Gleich am ersten Tag haben wir ihn auf der groen Hundewiese am Main mit anderen Hunden bekannt gemacht, ihn auch gleich frei laufen lassen, er kam dann auf unser Rufen hin gleich zurck und hat sich anleinen lassen. Andere Hunde waren von Anfang an ebenso wenig ein Problem fr ihn wie Katzen.

Natrlich hatte er auch einige unschne Dinge aus Kroatien mitgebracht. So fanden wir einige Wunden, insbesondere an einem Ohr, an der Brust und unter den Achselhhlen. Ein Auge war ziemlich rot, die Haut machte keinen guten Eindruck, das Fell war stumpf und klebrig und er kratzte sich auch ziemlich oft und heftig. Unser Tierarzt hat da schnell helfen knnen, und wir haben erst mal das Futter etwas umgestellt (erst mal kein getreidehaltiges Futter vorgesetzt). Aber das hat sich jetzt auch gebessert, wir fttern jetzt auch einfaches Trockenfutter zu.

Menschen gegenber ist er mit Ausnahme von uns, die wir ihn aus dem Tierheim holten, als ob er das wsste noch immer sehr scheu. Vor allem gegenber Mnnern, aber auch zu Frauen hlt er noch jetzt groen Abstand. Da gab es wohl einige schlechte Erfahrungen. Stcke sind auch so etwas ganz schlimmes, auch vorberfahrende Autos erschrecken ihn. Aber die Neugierde ist geblieben, man muss schon aufpassen, dass er nicht selbststndig auf Entdeckungsreise geht… Das Nachbargrundstck hat er schon ausgiebig inspiziert. Zumal er auch ganz hoch und sehr weit springen kann! Und wenn man schon im Freien nichts untersuchen kann, dann kann man auf die Eckbank und dann mit den Pfoten auf die Fensterbank springen und ber der Gardine weg aus dem Fenster gucken.

Ringo ist ein ganz toller Hund. Er ist nun 2 Monate bei uns und hat sich eigentlich sofort eingelebt. Es gab berhaupt keine Eingewhnungsschwierigkeiten. Er tobt mit seinen Artgenossen begeistert durchs Gelnde, und auch ein Bad im Main wird nicht abgelehnt. Das Gewicht ist um etwa 3 kg gestiegen, das Fell glnzt, der Hund im Spiegel wird akzeptiert, und die krperlichen Wunden sind verheilt die seelischen werden noch etwas brauchen. Und dass er noch nicht lange allein bleiben mchte, kann man verstehen nach dem, was er schon erlebt hat in seinem nicht mal 5jhrigen Leben.

Wir haben unsere Entscheidung fr ihn noch keine Minute bereut.
BINGO!

Teilen

Ihre Hilfe für den Tierschutz


Weitere Spendenmöglichkeiten

Logo von PayPal

Ihre Spende an den Tierschutzverein Europa über PayPal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Logo von smile.amazon

Unterstützen Sie den Tierschutzverein Europa e.V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

Jetzt Besuchen
Logo von WeCanHelp
Geprüfte Organisation