Tierschutzverein Europa

Bilbo
Portrait Name: Bilbo
Rasse: Podenco - Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 07.2015 (3 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 55 cm
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

NAME: BILBO

Geschlecht: männlich
Farbe:  cremefarben, langes Fell
Rasse: Podenco Mischling
Ungefähre Größe:  55 cm
Geburtsdatum:  10.07.2015
Aufenthaltsort: Perros con Alma, Zaragoza
Mittelmeerkrankheiten: negativ auf Ehrlichiose, Leishmaniose, Anaplasmose und Borreliose getestet
Kastriert: ja

Liebe Menschen,
die Geschichte von Bilbo ist eine traurige.
Bereits als kleiner Welpe wurde Bilbo von seinem „Menschen“ (einem Jäger) an die Kette genommen. Es ist eine verbreitete und grausame Auffassung von Erziehung, dass die Hunde durch diese Maßnahme gefügig und am Ende effizient für die Jagd gemacht werden - Hunger, Durst und Angst vor Bestrafung sollen sie zu Höchstleistungen bei der Jagd anspornen.

Bilbo wurde dann vor fast drei Jahren von diesem schrecklichen Ort abgeholt, aber die Geschichte nimmt hier leider keine glückliche Wendung. Er kam in die Perrera von Movera und war dort eine lange, lange Zeit eingesperrt. Drei Jahre quasi sich selber überlassen, ohne Zuwendung oder beachtet zu werden. Er wurde von einem anderen Hund am Auge verletzt. Da er keine angemessene Pflege bekam, ist er heute leider auf dem rechten Auge blind.

Die schlimme Zeit angekettet bei seinem ersten Besitzer und der anschließende Dauerstress eingesperrt in der Perrera, haben Bilbo seelisch zugesetzt. Der Stress und die Angst haben Bilbo ein repetitives Verhaltensmuster entwickeln lassen. Er lief fast ständig im Kreis und versuchte seinen Schwanz zu jagen.

Nennen wir es Glück im Unglück, dass Bilbo nicht erneut in schlechte Hände gefallen ist, oder noch schlimmer, dass er eingeschläfert wurde. Bilbo sollte eine Chance bekommen. Und die bekam er: Glücklicherweise gibt es in der Perrera Movera einen sehr lieben Tierarzt, dem solche unglücklichen Schicksale sehr nahe gehen und der in diesen Fällen Julieta von Perros con Alma kontaktiert, um Bilbo eine Chance zu geben.
Julieta zögerte nicht und nahm Bilbo bei sich auf ohne zu wissen wie Bilbos Verhalten sich entwickeln und wie es sich auf die anderen Tiere auswirken würde. Aber Bilbo hatte es einfach verdient. Und Bilbo entwickelt sich sehr gut. Die Abstände, wo Bilbo in das alte Muster verfällt werden immer länger und er kommt endlich immer mehr zur Ruhe. Auch mit seiner Erblindung kommt er gut zurecht.

Er ist ein lieber, sozialer und freundlicher Hund sowohl zu Menschen als auch zu anderen Hunden. Er hat sich problemlos in das Rudel integriert.
Es ist wirklich Zeit, dass Bilbo endlich die Menschen findet, die ihm eine schöne und glückliche Zukunft bieten, ungeachtet seines Handicaps. Er soll die schreckliche Vergangenheit vergessen und endlich das Happy End bekommen, was er verdient hat.

Fragen rund um die Adoption beantwortet die Vermittlerin Nicole Steib gerne.






Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch)
Telefon: 07664 6198775
Handy: 0176 30303848
»