Jodie
Portrait Name: Jodie
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2017 (10 Monate alt)
Ungefähre Größe: 20 cm, wird ca. 30 cm
Aufenthaltsort: Perros con Alma, Zaragoza, Spanien

Name: Jodie
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2017
Ungefähre Größe: 20 cm, wird ca. 30 cm
Aufenthaltsort: Perros con Alma, Zaragoza, Spanien


Natürlich sind wir Hunde Rudeltiere, aber irgendwo hat doch alles seine Grenzen. Und über 20 ist für mich kein Rudel mehr, sondern einfach nur noch 'ein Haufen Hunde'. Besonders wenn unser Pseudo-Herrchen sich null um uns kümmert, also kein Tierarzt, keine Wurmkuren, kein Gassi und Futter auch nur so wie es halt da war - oder nicht.
Wir waren Streuner mit Unterschlupf, mehr nicht. Die Mädchen unter uns wurden bei jeder Läufigkeit gedeckt und es kamen wieder Hunde dazu, oder die Welpen starben, weil sie und die Mamis krank waren.
Wir lebten in einem Hinterhof und konnten von dort ungehindert im Ort herumstromern. Manche von uns wurden vom Auto erfasst. Das ist einfach fahrlässig!

Zu unserem rießen Glück hat der Gemeindevorsteher des kleinen Ortes ein Herz für uns Hunde und schritt irgendwann ein. Wir wurden alle eingesammelt und auf der 'Plaza de Torros' im Ort in einem leeren Lokal untergebracht. Dann kam der unangenehme Teil mit den Tierärzten, zweimal wurden wir gepieckst. Impfen nannten sie das, und Blut abnehmen für den Mittelmeertest. Und so eine widerliche Tablette gab es auch, gegen Parasiten hieß es. Endlich hören das Fell und die Haut auf zu jucken und mein lustiges strubbeliges Fell kann wieder nachwachsen.
Ich wurde gemeinsam mit 37 anderen Hunden gerettet. Wir sind die Glücklichen unter all den Hunden, die in unserer alten Heimat gewohnt haben – denn einige viele von uns mussten sterben, aufgrund der furchtbaren Bedingungen. Als Julieta von der Organisation Perros Con Alma mich und meine vier Geschwister aufnahm, waren wir sehr schwach und unser Zustand fatal. Sie hat uns deswegen erstmal noch gemeinsam mit unserer Mutter zu sich nach Hause genommen, damit wir uns schnell von unserer grauenhaften Erfahrung erholen können und vor allem schnell gesund werden. Wie durch ein Wunder bin ich mittlerweile tatsächlich wieder ein gesunder Hund, bin wieder zu Kräften gekommen und auch keiner von meinen Geschwistern ist gestorben. Wir hatten eben so einen großen Lebenswillen und wollen auch nun endlich nach vorne blicken!
Hier gibt es für uns sauberes Wasser und Futter satt. Wir können zwar immer noch nicht Gassi gehen und haben auch noch nie in unserem Leben Leine oder Halsband gesehen, aber hier fahren uns auch keine Autos über den Haufen und es drohen auch keine anderen Gefahren. Außerdem wird endlich unsere Haut behandelt, so dass all die kleinen Narben abheilen können.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, bin ich ein ziemlich unwiderstehlich süßer Welpe, nicht wahr? Ich habe jetzt schon einen ausgezeichnet liebevollen Charakter entwickelt, und werde sogar schon ein bisschen frech! Die schlimmen Erlebnisse meiner Vergangenheit lasse ich also schon hinter mir – ich bin ein klarer Optimist und hoffe nun auf ein richtiges Hundeleben in meiner eigenen Familie! Ein kuscheliges, warmes Bett und Herrchen, die mit mir draußen die Welt erkunden, mit mir in die Hundeschule gehen und abends dann mit mir kuscheln – davon träume ich. Sicherheit, Geborgenheit und sehr viel Liebe! Ich warte nun sehnsüchtig darauf, dass ich endlich meine Reise nach Deutschland beginnen kann und ich endlich mein eigenes Zuhause und meine eigene Familie bekomme.
Sie haben Interesse daran mich ein Leben lang zu begleiten, mit mir in die Natur zu gehen und mir meinen Hundetraum vom schönen Hundeleben zu erfüllen? Dann melden Sie sich bei meiner Vermittlerin Debora Wieler, die Ihnen alle Fragen rund um meine Adoption beantwortet.




Debora Wieler (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Telefon: 07121-470675
Handy: 0176-41690256
»