Pluto

Name: Pluto
Rasse: Malamut
Geboren ca. 2002
Größe: 68 cm

Im Tierschutz erlebt man immer wieder schlimme Geschichten, die von unserem alten Pluto gehört sicher zu den Dingen die man eigentlich nicht erleben will.

Pluto ist der alte Freund und Weggefährte von dem kleinen Quintin (auch auf unserer HP). Die beiden versuchten auf sich alleine gestellt in einem kleinen Ort Nahe Zaragoza irgendwie durchzukommen.
Die Einwohner duldeten sie, doch keiner hatte Mitleid mit dem 'Alten und dem Kleinen'. Sie schliefen draußen ob es im Winter bitterkalt und nass war oder im Sommer heiß ohne Schatten.
Es war eine Frage der Zeit bis ein Auto die beiden übersah und erfasste. Quintin hatte Glück im Unglück, er kam mit einigen Schrammen davon. Der alte Pluto konnte jedoch nicht mehr so schnell reagieren und wurde erfasst.

Eine große Wunde war die Folge. Immerhin dämmerte dem Ayuntamiento der Stadt dass die Hunde in diesem Zustand nicht weiter auf der Straße überleben würden und so packte man die beiden ein und brachte sie zu dem alten Ehepaar in der Nähe auf das Grundstück. Damit war das Ayuntamiento das Problem los, für die beiden verletzten Hunde war dies jedoch keine Verbesserung.

Das alte Ehepaar meint es gut und nimmt alle Hunde auf die ihnen gebracht werden, jedoch sind sie mit den mittlerweile 30 - 40 Hunden vollkommen überfordert, es fehlt an Zeit und auch an finanziellen Mitteln den Tieren gerecht zu werden. Plutos Wunden wurden also nicht tierärztlich versorgt und entzündeten sich letztendlich so schlimm dass sich Maden darin ausbreiteten.

Julieta von 'perros con alma' versucht den Hunden dort zu helfen so gut es geht. Als sie die beiden armen Kreaturen in ihrem desolaten Zustand sah packte sie beide sofort ein und brachte sie zum Tierarzt. Pluto wurde operiert und wird sich erholen - er ist ein Kämpfer! Quintin ist mit ein paar Prellungen davon gekommen.

Beide dürfen sich jetzt in einer Pension erholen. Bei Pluto stellte sich eine weitere traurige Tatsache in der Pension heraus: er kann nicht vernünftig gerade aus laufen. Vermutlich war er viele viele Jahre irgendwo als Hofhund an einer Kette angebunden und als er zu alt und unnütz wurde hat man ihn auf die Straße gesetzt. Es ist unglaublich wie dieser alte Schatz das alles überlebt hat.

Für Pluto wünschen wir uns aus ganzem Herzen nun eine Familie die ihm zumindest die verbleibenden Monate oder Jahre noch all die Liebe gibt, die er nie erfahren durfte. Wir wünschen ihm eine Familie mit ebenerdigem zu Hause und Garten wo er noch erleben kann dass die Welt aus mehr als einem Radius von 90cm besteht und die ihn zumindest ein klein bißchen von dem vergessen lässt was er alles erleben musste.

Vermutlich wird er nicht mehr viel Zeit haben und gerade deshalb zählt jeder Tag Glück für ihn. Bitte melden Sie sich bei seiner Ansprechpartnerin Ute Hübner, wenn Sie ihm diese Chance noch geben wollen.




Ute Hübner (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173 - 4679026 (ab 16:00 Uhr)
»