Tierschutzverein Europa

Taka
Portrait Name: Taka
Rasse: Dackel
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 04.2013 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 29 cm
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Name: Taka
Geburtsdatum: 01.04.2013
Geschlecht: weiblich  
Größe: 29 cm
Rasse: Dackel
Kastriert: Wird nach der Leishmaniose-Behandlung kastriert
Mittelmeerkrankheiten: Positiv auf Leishmaniose getestet. Wird nach der Ergebnisauswertung gegen die Leishmaniose behandelt. Negativ getestet auf Filarien, Anaplasmen, Ehrlichien und Borrelien.
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien


Heute stellen wir euch die wunderbare Taka vor!

Taka sollte mittlerweile gar nicht mehr am Leben sein. Sie sollte bereits über die Regenbogenbrücke und damit im Hundehimmel sein. Ihr Tod war ihr sicher. Taka stammt von einem Züchter-sie hat ihr gesamtes bisheriges Leben damit verbracht Welpen auf die Welt zubringen. Als Takas ursprünglicher Besitzer vermutete, dass Taka Leishmaniose haben könnte, brachte er sie in die Tötungsstation, wo sie bald schon eingeschläfert werden sollte. Nach dem Motto: Wer ihm nicht mehr zu seiner Zucht dient, kann getötet werden. So sollte Takas Leben einem Ende gesetzt werden. Diese verstand von dem plötzlichen angsteinflößenden Wandel ihres Lebens gar nichts. 

Der Tierarzt, der in der Tötung arbeitet, sah den wunderbaren Charakter, den Taka hat und wusste, dass er ihr dringend helfen muss. Taka musste dringend vor dem frühen Tod bewahrt werden! Er bat Julieta der Organisation Perros Con Alma um ihre Hilfe. Sie hörte Takas Geschichte und entschloss sich sofort dazu, der armen Maus zu helfen.
Als Taka ins Tierheim gebracht wurde, könnte man deutlich sehen, welche Angst und welche Hilflosigkeit Taka erfüllten. Sie wusste nicht was mit ihr passiert, und fürchtete sich so sehr, vor dem was noch kommen würde. Taka wurde gebadet und gepflegt und bekam zum ersten Mal in ihrem Leben Geborgenheit und Liebe. Taka weiß nun, dass sie in Sicherheit lebt, sie hat ihre Fröhlichkeit zurückgewinnen können und ist jetzt eine ruhige, unabhängige, selbstsichere Hündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie kann gar nicht glauben, dass man sie aus ihrem furchtbarem Leben gerettet hat. Endlich muss sie keinem Züchter mehr dienen und sie weiß, dass man hier im Tierheim nur das beste für sie will.

Der Mittelmeertest hat bewiesen, dass Taka an Leishmaniose leidet. Eine Krankheit, die man mittlerweile mit einer adäquaten Therapie gut unter Kontrolle bekommt. Sobald die Ergebnisse vorliegen, mit welchem Medikament Taka behandelt werden soll, wird ihre Therapie beginnen. 
Taka ist trotz ihrer Leishmaniose ein Herzenshund! Sie ist auf der Suche nach einem eigenen Zuhause, in welchem sie endlich zur Ruhe kommen darf und ihre Vergangenheit vollständig zurücklassen kann.

Taka versteht sich prima mit de grossen Zweibeinern - mit Kindern kan sie icht so viel anfangen und deshalb wäre ein Paar oder eine Einzelperson ohne Kinder auf Dauer sicherlich geeigneter für die Mausi.

Sie wollen diesem Goldschatz ein neues, wunderbares Leben schenken und ihr damit den größten Wunsch erfüllen?
Dann melden Sie sich bei ihrer Vermittlerin Angelika Thiel, die Ihnen gerne alle Fragen zu Takas Adoption beantwortet.


Taka im Juli 2018

Frühere Videos





Angelika Thiel (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 01772803655 (Mo-Fr 14 - 20:00, Sa+ So ganztags)
»