Mandela
Portrait Name: Mandela
Rasse: Galgo Español
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 06.2014 (3 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 72 cm
Aufenthaltsort: 52525 Waldfeucht

Name: Mandela
Rasse: Galgo Espanol
Geboren: ca. 06.2014
Größe: 72 cm
Mittelmeertest negativ
perros con alma/ ADA Canals

Update vom 22.07.2017:


Mandela durfte heute nach Deutschland kommen. Er befindet sich nun auf einer Pflegestelle in 52525 Waldfeucht. Dort kann er gerne nach Absprache mit seinem Vermittler Friedel Aufsfeld besucht werden.


 
Eigentlich braucht man nur einmal'Galgo in der Tötung' rufen und alle Tierschutzvereine reißen sich darum, den Hund retten zu dürfen. Warum unser imposanter Bube die traurige Ausnahme bildete, verstehen wir nicht. Mandela saß in der Tötung bei Valencia, bereits 15 Tage seiner 20-Tage-Frist waren abgelaufen. Obwohl der kleine ansässige Tierschutzverein ihn überall publik machte, fühlte sich niemand berufen, ihn aufzunehmen. ADA selber konnte ihn nicht nehmen, da sie nur ein sehr kleines und nicht ausreichend gesichertes Grundstück für ihre Schützlinge haben. Und so paradox es klingt - auf der einen Seite landen diese Hunde in der Tötung, auf der anderen Seite besteht ein großes Risiko, dass sie von den Zigeunern geklaut werden. Selbst in der Tötung wird eine winzige Gebühr verlangt und der Hund gechipt, beides nichts was ein halbseidener Galguero möchte. Da ist es einfacher den Hund von einem Grundstück zu klauen, das mussten wir bereits mehrfach schmerzlich feststellen.

In dem engen Zwinger der Tötung hatte sich Mandela bereits die Seiten wund gelegen, die Rute war offen, weil er damit gegen die Gitter schlug. Dazu kamen zwei Bisswunden auf dem Rücken.

Aus der Not heraus und mit Hilfe der beiden Tierschutzorganisationen holten wir den Buben direkt aus der Tötung, mit einem kleinen Zwischenstop beim Tierarzt, weiter auf eine private PS. Hier darf er sich nun erholen und zu Kräften kommen. Mittlerweile ist er bereits kastriert, aber die Blutwerte sind noch schlecht. Er bekommt ein Aufbaupräparat und reichlich Futter, damit er wieder Muskeln aufbauen kann und zu dem Traum-Galgo wird, der er eigentlich ist.

Mandela ist sanft, freundlich zu Männern und Frauen, souverän und selbstbewusst im Rudel, im Haus ruhig und entspannt. Er liebt Auto fahren und gassi gehen. Dabei bekommt er natürlich alles mit und man wird ihn eher nicht einfach ableinen können. Zur Zeit ist er noch sehr futterneidisch; wer sich die Fotos anschaut wird das aber sicher verstehen. Er lernt schnell und fügt sich gut in das bestehende Rudel ein. Er wäre also die ideale Ergänzung zu einem vorhandenen Ersthund, könnte aber durchaus auch als 'kleiner Prinz' auf eine Einzelstelle, wenn er dort genügend Aufmerksamkeit bekommt und auf einer Hundewiese die Möglichkeit, mit Artgenossen zu spielen. Hier auf der Pflegestelle kann er nur kurz bleiben, wer gibt diesem wunderschönen Buben die Chance auf ein Happy End?
Bitte melden Sie sich zu allen Fragen bei seinem Vermittler Friedel Aufsfeld.

Hier sind noch zwei Videos von dem Buben


  


Katharina Koch (Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch)
Handy: 0171-2833368
»