Dexter
Portrait Name: Dexter
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 03.2015 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 65 cm
Aufenthaltsort: 91336 Heroldsbach

Name: Dexter
Rasse: Mischling
Größe: 65 cm
Geboren ca. 04.2015
Leishmaniose positiv
Aufenthaltsort: 91336 Heroldsbach

Update vom 20.08.2017:


Dexter hat sich in der Zwischenzeit sehr gut entwickelt. Er ist das, was man in der Umgangssprache eine "coole Socke" nennt. Ich war mit ihm auf einem Grillfest und bin mit ihm über die örtliche Kirmes geschlendert. Eine Fahrt mit dem Aufzug im Rathaus, der Gang zur Post oder in die Apotheke das alles macht mit Dexter sehr viel Spass. Besonders angenehm finde ich sein feines Gespür für Menschen die keinen Wert auf seine Nähe legen. Merkt er das, dann gibt er ihnen den Raum den sie für sich brauchen.
Alleine bleibt er nun auch mal eine Stunde zu Hause ohne aufzuräumen zu bellen oder etwas anzustellen. In meiner Nähe befindet sich ein Freizeitpark welcher jedes Wochenende am Ende der Vorstellung ein Feuerwerk entzündet. Diese Knallerei gehört ebenso wie ein Gewitter nicht zu den Sachen die ihn beunruhigen können. Das mag sich für Sie nun anhören wie die Beschreibung eines Langeweilers doch dem ist nicht so. Dexter ist zwar im Haus ruhig und angenehm jedoch draussen nach wie vor recht flott unterwegs. Zu seinen neuen Hobbys gehört das Suchen von Leckerchen und ein ausgelassenes Zerrspiel mit dem Knotentau.


Update vom 06.06.2017:


Seit knapp zwei Wochen ist Dexter nun bei mir in der Pflegestelle und bereits stubenrein und sehr gut an der Leine zu führen. Anfangs folgte er mir auf Schritt und Tritt merkt allmählich aber, daß ich mich nicht plötzlich in Luft auflöse. Das Alleine bleiben in der Wohnung habe ich mit ihm daher noch nicht geübt. Im Auto geht das jedoch schon recht gut. Er legt sich ab und wartet geduldig, weit weniger aufgeregt als seine Pflegemama.
Ich kann ihn gut überall anfassen und eine ausgedehnte Fellpflege genießt Dexter genauso wie seine Schmuserunden. Was er noch nie gesehen hat wird mit Argwohn betrachtet. Mutig "schleicht" er sich dann jedoch an das komische Ding heran und nimmt mal eine Geruchsprobe. Auch wieder harmlos o.k., dann gehe ich weiter meiner Wege, das ist seine Art.
Sehr freundlich ist er zu großen und kleinen Menschen, von denen er sich auch gerne streicheln lässt. Auch andere Hunde bereiten ihm keinerlei Probleme. Er ist verspielt und immer an Kontakt interessiert. Nur wenn ihn ein anderer Hund länger verbellt und anknurrt, dann brummt Dexter zurück womit es sich für ihn die Sache auch schon erledigt hat.
Der junge Mann ist sehr lauffreudig und mag abwechslungsreiche Ausflüge. Mal durch das hohe Gras donnern dürfen ist ein Highlight für ihn und das sollte man ihm schon mal gönnen damit er auch gut schlafen kann.
Dexter möchte alles richtig machen und wird mit einer sehr liebevollen ruhigen aber auch konsequenten Erziehung ein Hund werden den man überall hin problemlos mitnehmen kann.


Dexter steht hier stellvertretend für die vielen Hunde die ohne Julietas Hilfe auf dem großem Grundstück des älteren Ehepaares elendig gestorben wären.
Er wurde wie die meisten der Hunde irgendwo in der Umgebung des Grundstückes ausgesetzt in der Hoffnung, dass das alte Ehepaar sich ihrer annimmt, denn es war bekannt, dass sie Not leidenden Hunden helfen und diese bei sich aufnehmen.

Natürlich wurde auch unser Dexter nicht abgelehnt und durfte als weiterer Einwohner auf dem großen Grundstück bleiben, aber damit war leider schon Ende mit dem Tierschutzgedanken.
Das Ehepaar ist mit der Situation völlig überfordert, vom Arbeitsaufwand genauso wie finanziell.
Siehe auch: `Spendenaufruf Animal Hoarding im Juli 2016´ auf der Seite des Tierschutzverein Europa

Bei Dexters Ankunft war er ganz offensichtlich bereits krank, die Ohrränder waren blutig offen, große Stellen auf seiner Haut waren kahl und schuppig und das Gesicht wies große Narben auf.
Auch ohne medizinische Ausbildung war es ganz offensichtlich dass Dexter an Leishmaniose leidet.
Siehe auch: `Spendenaufruf Animal Hoarding im Juli 2016´ auf der Seite des Tierschutzverein Europa.

Dexter hat es auf jeden Fall wieder geschafft und kann mict den anderen Hunden herumspringen.

Für unseren tapferen Dexter wünschen wir uns nun auch eine Familie die vor seiner Krankheit nicht zurück schreckt und ihm ein fröhliches aktives Leben ermöglicht.
Bitte melden Sie sich bei seiner Vermittlerin Uschi Koch, die in direktem Kontakt zur Pflegestelle in 91336 Heroldsbach steht und Ihnen jederzeit weitere Informationen über Dexter geben kann.

Hier kommen noch zwei Videos vor der Behandlung:



Uschi Koch (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch)
Telefon: 06709/911431
Handy: 01520/4247426
E-mail:
»