Bobo
Portrait Name: Bobo
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 02.2015 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 60 cm
Aufenthaltsort: Tierheim Emmendingen

Name: Bobo
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 02.2015
Ungefähre Größe: 60 cm
Aufenthaltsort: Tierheim Emmendingen

Update vom 25.06.2017:
Update, 25. Juni 2017

Wer braucht schon 4 gesunde Beine? Mit 3 ½ geht’s auch! Das hat uns Bobo beim letzten Fotoshooting mal wieder überzeugend bewiesen! Selbstmitleid ist für ihn ein Fremdwort. Er genießt das Leben auf seine Art und Weise, das sich im Übrigen nur unwesentlich von dem eines gesunden Hundes unterscheidet. Er schwimmt, er rennt, er tobt, er spielt - und das mit Leidenschaft. Hunde mit Handicap – so wie Bobo - wollen und können vielleicht keine sportlichen Höchstleistungen mehr bringen, sie sehen sich vermutlich auch nicht in der Rolle eines Strebers, der unseren täglichen Erwartungen entsprechen muss, das Klischee bedient, um uns zu gefallen, beachtet und anerkannt zu werden. Sie sind in der Regel charmant einfach gestrickt. Bobo jedenfalls ist authentisch. Er zeigt sich absolut im Einklang mit sich selbst, strahlt glaubhaft aus, dass er zu sich selbst steht, mit seinen Stärken und seinen Schwächen. Und das macht ihn so besonders und gleichzeitig auch so liebenswert. Er braucht nicht viel, um glücklich zu sein. Einen Menschen an seiner Seite, dem er vertrauen und auf den er bauen kann. Mit dem er gechillt auf dem Sofa oder im Garten abhängen kann, schmusen und rumkasperln kann, Ausflüge an See und Wald unternehmen kann.
Bobo ist mit anderen Hunden prima verträglich, kennt Autofahren und kann sicherlich auch schon stundenweise alleine bleiben.
Um ihm das Leben und den Alltag, insbesondere auch im späteren Alter, zu erleichtern, sollte Bobo zu Menschen mit Haus und Garten vermittelt werden.

In Bobos bernsteinfarbenen Augen kann man sich endlos verlieren. Dazu sein unglaublich liebes und anhängliches Wesen, gepaart mit seiner guten Laune und seinem Optimismus … er lässt einem keine andere Wahl, man muss ihn einfach gern haben!

Bobo ist ein ehemaliger Streuner und sein Leben auf der Straße ist vermutlich verantwortlich für sein Handicap. Einer spanischen Tierfreundin fiel der Rüde glücklicherweise auf, als er ziemlich abgemagert im Müll nach etwas Essbarem suchte und dabei sein verletztes Bein hinter sich herzog. Sie brachte ihn zu einem Tierarzt, der sehr schnell einen kompletten Durchbruch seines Oberarmknochens, dem sogenannten „Humerus“ diagnostizierte. Wir mutmaßen, dass Bobo bei seinen Streifzügen mal von einem Auto angefahren wurde.

Bobo wurde sofort operiert und im Januar 2017 konnte nun auch die Platte entfernt werden. Wir setzen alles daran, dass er bald wieder völlig selbstverständlich auf allen 4 Pfoten sein Leben in vollen Zügen genießen kann. Letzteres läuft bereits prima nach Plan, Bobo freut sich über die Zuwendung, die er im Tierheim erhaschen kann, über seine sichere Bleibe, sein gemütliches Körbchen, seine regelmäßigen Mahlzeiten, er freut sich über die Tatsache, dass er sich um nichts mehr selbst kümmern muss. Wir sind zwar auf einem sehr guten Weg, aber Bobo hatte sich in der Vergangenheit einfach schon ziemlich gut mit seinem Vorankommen auf 3 Beinen arrangiert und wenn er nach 23 Stunden Zwinger im Tierheim endlich zum Gassigehen darf, nimmt er sich leider nicht immer die nötige Zeit, das lädierte Beinchen wieder konsequent einzubinden.

Zu gerne wüssten wir den Buben daher lieber heute als morgen in seinem neuen Zuhause. Einem Zuhause, in dem er all die Unterstützung und Zuwendung bekommt, die er braucht um sich weiter zu regenerieren und entwickeln. Bobo ist jung, motiviert, verträglich mit seinen Artgenossen, er ist verschmust, gutmütig und chronisch gut gelaunt.

Wenn ihr euch ein Leben mit Bobo vorstellen könnt, dann setzt euch mit Heike Lais in Verbindung. Sie betreut ihn im Tierheim Emmendingen bei Freiburg und kann euch auch weitere Fragen bestens beantworten.




Heike Lais (Sprachen: Deutsch)
Telefon: 07664-60277
Handy: 0172-6059206
»